Studie: 50 Prozent der User in Europa nutzen Zeitungs-Webseiten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Studie: 50 Prozent der User in Europa nutzen Zeitungs-Webseiten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
zeitung

comScore, Unternehmen in der Messung der digitalen Welt, hat eine Analyse der Internetnutzung in Europa veröffentlicht, die zeigt, dass im November 2011 insgesamt 379,4 Millionen Menschen für durchschnittlich 27,8 Stunden pro Nutzer online waren. Diese Daten repräsentieren die Internetnutzung in 49 europäischen Märkten, die hier zur Region „Europa“ zusammengefasst wurden, und bieten individuelle Analysen zu 18 Ländern. Die Studie zeigt außerdem, dass 47,9 Prozent der Internetnutzer in Europa die Webseiten von Zeitungen besuchten. Dabei erfolgt der Aufruf der fünf größten Zeitungs-Seiten zu einem beachtlichen Anteil direkt nach der Nutzung von Facebook.


Fast jeder zweite Europäern nutzt Zeitungs-Webseiten


Im November 2011 haben insgesamt 181,5 Millionen Menschen in Europa die Webseiten von Zeitungen genutzt, das entspricht einem Zuwachs von neun Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Daily Mail hat dabei mit 20,1 Millionen Nutzern erneut die größte Reichweite erzielt, gefolgt vom Guardian mit 15,7 Millionen Nutzern sowie den türkischen Zeitungen Hürriyet und Milliyet und der deutschen Bild mit jeweils rund 10 Millionen Lesern.


Eine Analyse zum Nutzungsverhalten zeigt, welche Webseiten die User besuchten bevor sie auf dem Top 5 Zeitungs-Websiten landeten. Interessant ist, dass mindestens 12 Prozent der Aufrufe von Zeitungs-Webseiten direkt nach der Nutzung von Google-Seiten erfolgen. Bei der Daily Mail und dem Guardian fällt dieser Anteil sogar noch deutlich höher aus (mehr als 23 Prozent des ankommenden Traffics). Mindestens 10 Prozent der Besuche der Zeitungs-Webseiten erfolgte nach der Nutzung von Facebook. (Diese Ergebnisse beinhalten sowohl direkte Verlinkungen von Facebook als auch die Eingabe der Domain in den Browser.)


Der Anteil des Traffics, von Facebook oder direkt nach einem Facebook-Besuch, ist bei allen fünf Zeitungen deutlich gestiegen. Dies zeigt zum einen die wachsende Beliebtheit von Facebook bei den europäischen Internetnutzern und zum anderen die damit zunehmende Fähigkeit von Facebook, Traffic zu steigern. Der Anteil des von Facebook kommenden Traffics am gesamten ankommenden Traffic war bei der türkischen Webseite Milliyet mit fast einem Fünftel am höchsten (18,9 Prozent). Bei der Daily Mail und dem Guardian lag dieser Anteil jeweils bei rund 13 Prozent, bei Bild.de machte er 14,8 Prozent aus. Milliyet, die fünftgrößte europäische Zeitungs-Webseite, und der Guardian weisen außerdem die größte Steigerung bei dem von Facebook kommenden Traffic auf (Milliyet mit 9 Prozentpunkten Zuwachs, Guardian mit 8,2 Prozentpunkten Zuwachs).


Am schnellsten wachsende Webseiten in Europa


Mit zusammen 347,3 Millionen Nutzern führen die Google Webseiten weiterhin das Ranking der Webangebote in Europa im November 2011 an. Insgesamt erreichte Google 91,5 Prozent der Internetnutzer in Europa. Das russische soziale Netzwerk VKontakte weist nach wie vor die höchste durchschnittliche Nutzungsdauer auf; die Europäer haben im Durchschnitt 438,9 Minuten (7,3 Stunden) pro Nutzer auf dieser Webseite verbracht. Das Ranking der Webseiten, die von Oktober auf November am stärksten gewachsen sind, werden von Kingfisher, zu dem Heimwerkermarkt B&Q gehört (Steigerung um 21 Prozent) und der französischen Film-Webseite AlloCiné (Steigerung um 19 Prozent) angeführt. Das soziale Netzwerk LinkedIn.com und Groupon gehören mit einer 6-Prozent- bzw. 4-Prozent-Steigerung ebenfalls zu den Webseiten, die von Oktober auf November am stärksten gewachsen sind.


 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Besonders Fairtrade Onlineshops legen viel Wert auf Nachhaltigkeit und setzen auf mehr Transparenz in der Lieferkette. Funktioniert das?

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Fashion commerce

Wann jetzt handeln gefragt ist

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.