Studie “Benchmark Insights”

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Studie “Benchmark Insights”

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Online-Werbemittel, die intensiv von Usern genutzt werden, führen zu höherer Konversion und Brand Awareness. In der Studie “Benchmark Insights” beleuchtet Eyeblaster das Zusammenspiel zwischen wichtigen Erfolgsparametern der Online-Werbung: der Intensität, mit der sich User mit Online-Werbung beschäftigen (“Dwell”), sowie der Konversion und Brand Awareness.

Wenn sich Online-Nutzer intensiv und lange mit einem Online-Werbemittel auseinandersetzen (“Dwell”), führt dies in der Regel zu einer hohen Konversionsrate. Dies ist eines der Ergebnisse der aktuellen Analyse “Benchmark Insights” von Eyeblaster, einem Technologieanbietern von Online-Marketinglösungen. Eyeblaster untersuchte dazu 13.000 Online-Ads und 13 Milliarden Rich Media Impressions aus dem Jahr 2009.

Doch eine hohe “Dwell” leistet noch mehr: In der Studie führte sie zu einer dreimal so hohen “Brand Related Search” (Suchmaschinen-Eingabe des Markennamens nach Nutzung der Online-Werbung). Zudem stieg der Traffic auf den Marken-Websites um 69 Prozent. Dort angekommen, setzten sich die Besucher dann intensiver als sonst mit der Marke auseinander – gemessen an Besuchsdauer und Zahl der PageViews. Um die Wirkung der “Dwell” auf den Brand untersuchen zu können, kooperierte Eyeblaster mit Microsoft Advertising und comScore. Die Studienpartner werteten für die Erhebung 800 Rich Media Kampagnen aus, die Eyeblaster 2009 auf Microsoft Advertising Sites platziert hatte.

“Unsere Analyse zeigt, wie wichtig es ist, das Interesse und das Involvement der Zielgruppe direkt am Ort der Werbung zu gewinnen – und nicht erst auf der Website des Brands”, sagt Christoph Benning, Geschäftsführer Eyeblaster in Hamburg. Deshalb empfiehlt Eyeblaster: Online-Kampagnen, mit denen sich User intensiv beschäftigen können, sollten an jenen Orten platziert werden, an denen sie sich generell lange aufhalten – etwa auf Websites, auf denen sie ausgiebig Artikel lesen.

Die Analyse “Using Dwell to Measure Advertising Effectiveness” steht zum kostenlosen Download unter folgendem Link bereit: http://bit.ly/EB_Benchmark_Q1_Q4_09

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Nicht nur Einkaufszentren und Geschäfte sind im Zuge der Corona-Krise geschlossen worden, viele Unternehmen haben auch ihre Büros vorübergehend geschlossen, um persönliche Kontakte zu minimieren. Daher werden geschäftliche Abläufe zunehmend in die Online-Kanäle verlagert. Hierfür ist es dringend notwendig, die Self-Services zu automatisieren.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Das sind die Trends im e-commerce

Trends 2021

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.