Studie: Jeder zweite Deutsche würde etwas Gebrauchtes an Weihnachten verschenken

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
geschenk

Dürfen Weihnachtsgeschenke in diesem Jahr gebraucht unterm Baum liegen? Welche Geschenke werden gebraucht verschenkt? Und was ist den Deutschen beim Verschenken von Waren aus zweiter Hand an Weihnachten  wichtig? reBuy.de wirft einen Blick auf das weihnachtliche  Verbraucherverhalten und zeigt in einer forsa-Studie im neuen reCommerce Trendmonitor, dass sich der Gebraucht-Trend 2014 auch an Weihnachten fortsetzt.

Dank Gebraucht-Trend liegen in 2014 Geschenke unterm Baum, die sonst zu teuer sind

Wunschzettelhochsaison: aktuell wird schon wieder fleißig geklebt, gebastelt und geschrieben. Mehrere zehntausend Wunschzettel kommen in diesen Tagen in Deutschlands Christkind-Postämtern an. Aber nicht nur unsere Kinder haben viele Wünsche, die in knapp vier Wochen erfüllt  werden wollen. Auch Jugendliche und Erwachsene werden sehr kreativ,  wenn es um den Inhalt der eigenen Geschenke unterm Baum geht. Ob das neueste Smartphone, eine coole Spiele-Konsole oder ein praktisches Tablet. Oft sind die Wünsche ziemlich kostspielig. Deshalb wundert es auch nicht, dass mehr als jeder zweite Deutsche bereit ist, etwas  Gebrauchtes an Weihnachten zu verschenken. “Wir erleben oft, dass  Menschen ihren Liebsten dadurch Wünsche erfüllen können, die sie sich sonst einfach nicht leisten können. Vor allem die Vorgängermodelle  der aktuellen Techniktrends sind gebraucht ein echtes Schnäppchen. In diesem Jahr sind vor allem das iPhone 5, iPad Mini  und die Nintendo  Wii besonders beliebt und werden schon jetzt fleißig für Weihnachten  gekauft”, so reBuy Gründer und Geschäftsführer Lawrence Leuschner.

Bücher und Tablets stehen auf der gebrauchten  Weihnachts-Shoppingliste ganz oben

“Egal ob ein Buch einmal oder zehnmal gelesen wird – die Geschichte  bleibt die gleiche. Das merken wir seit mehreren Jahren tagtäglich in unserem Logistikzentrum. Bücher werden mengenmäßig am häufigsten  gebraucht gehandelt, vor allem zur Weihnachtszeit. In diesem Jahr  haben sich aber vor allem auch die Technikkategorien wie Smartphones  und Tablets enorm weiterentwickelt und stehen auf den weihnachtlichen Shopping-Listen ganz weit oben”, so Lawrence Leuschner weiter. Dieses Gebrauchtverhalten spiegelt auch die von reBuy in Auftrag gegebene  forsa-Studie wieder. 58 Prozent der Befragten würden Bücher in diesem Jahr  gebraucht unter den Baum legen. Mit 51 Prozent würde jeder zweite Deutsche  auch ein Tablet, einen Laptop oder eine DVD problemlos gebraucht  schenken. 49 Prozent der Befragten ziehen es ebenfalls in Betracht, ein Smartphone gebraucht an die Liebsten zu verschenken. Geht alles Gebraucht? Bei Second-Hand-Kleidung sind die Deutschen nicht ganz so offen. Lediglich jeder vierte würde seinen Liebsten Kleidung aus zweiter Hand bescheren.

Sehr gute Qualität, Garantie und eine hohe Preisersparnis motivieren zum Gebraucht-Verschenken

Wann ist es in Ordnung, etwas Gebrauchtes zu verschenken? “Wichtig ist, dass die Artikel wie neu aussehen, viel günstiger sind als Neuware und trotz gebrauchtem Zustand eine Funktionsgarantie haben. Fühlen sich Qualität und Sicherheit also wie beim Neukauf an, lassen sich die Deutschen gern darauf ein, gebrauchte Geschenke unter den Weihnachtsbaum zu legen”, weiß Gebrauchtexperte Lawrence Leuschner.

70 Prozent aller Befragten gaben an, dass gebrauchte Weihnachtsgeschenke in sehr gutem Zustand sein müssen. Auf Platz zwei folgt mit 51 Prozent das wohl überzeugendste Argument: Die Preisersparnis. Mit 46 Prozent auf Platz drei und damit fast genauso wichtig ist den Befragten eine Garantie, auch  wenn es sich um gebrauchte Artikel handelt.

Wo gibt es gebrauchte Weihnachtsgeschenke, die wie neu aussehen und eine Garantie haben?

Gebrauchte Artikel kann man mittlerweile fast überall finden: auf dem Flohmarkt, in Auktionshäusern und auch bei Tauschbörsen im Internet. Wer Glück hat findet dort bestimmt das ein oder andere Schmuckstück -Sicherheiten wie eine Funktionsgewährleistung sucht man hier jedoch vergeblich. Anders auf reBuy.de: Hier können Nutzer einfach, schnell  und sicher qualitätsgeprüfte Elektronik- und Medienartikel erwerben. Die Preisersparnis gegenüber Neuware beträgt dabei bis zu 50 Prozent und alle Artikel werden mit einer 18-monatigen reBuy-Garantie verkauft.

Und das Beste: sollten doch einmal ungeliebte Weihnachtsgeschenke  unterm Baum landen, wird man diese genauso einfach wieder auf reBuy.de los.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die Notwendigkeit der digitalen Transformation ist mittlerweile bis zu den traditionellsten Gewerben vorgedrungen. Und da die Währung dieses Zeitalters Daten sind, sammeln und analysieren Unternehmen aller Art täglich unvorstellbare Mengen an Kundeninformationen. Die Herausforderung besteht dabei darin, nicht nur die richtigen Informationen zu sammeln, sondern diese auch sinnvoll zu aggregieren und zu interpretieren. Erstaunlich ist dabei die große Diskrepanz zwischen den Daten, die wir als Privatperson täglich erzeugen und den Daten, die Unternehmen tatsächlich in ihre Analysen mit einbeziehen. Ein Paradebeispiel hierfür sind standortbasierte Services.

Werbung

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.