Studie: Marken für B-to-B-Geschäft ebenso wichtig wie für Consumer

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Studie: Marken für B-to-B-Geschäft ebenso wichtig wie für Consumer

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Über drei Viertel (78 Prozent) der Marketingverantwortlichen in der deutschen Wirtschaft halten eine Markenführung im Firmenkundengeschäft (B-to-B) für ebenso wichtig wie im Konsumentenmarkt. Das hat eine branchenübergreifende Umfrage des Europäischen B-to-B-Fachverbandes für Marktpositionierung und Markenführung e.V. unter 100 Vorständen, Geschäftsführern und Marketingleitern aus Großkonzernen und mittelständischen Firmen ergeben. Eine zielgerichtete Markenführung unterstützt das Vertriebsgespräch, urteilen 44 Prozent der Befragten.


42 Prozent vertreten die Auffassung, dass mit einer bekannten Marke auch im B-to-B-Bereich die Kaltakquise unterstützt wird. Dass der Geschäftskunde sich in seiner Kaufentscheidung bestärkt fühlt, werten 40 Prozent als unmittelbare Folge von B-to-B-Markenführung. Für 33 Prozent der befragten Entscheidungsträger wirkt sich eine starke Marke ebenso positiv auf das Folgegeschäft aus, hat die Verbandsumfrage ergeben.


„Die Markenführung gewinnt im B-to-B-Business rasant an Bedeutung, weil die vom Consumergeschäft bekannte Emotionalisierung auch bei Firmenkunden eine immer wichtigere Rolle spielt“, analysiert Ekkehard Schmider, Vorsitzender des B-to-B-Markenverbandes, die Studienergebnisse. 91 Prozent der befragten Marketingprofis vertreten die Auffassung, dass angesichts zunehmend austauschbarer B-to-B-Produkte emotionale Verkaufsbotschaften an Bedeutung zulegen.


Die vollständige Studie ist für Mitglieder des B-to-B-Markenverbandes kostenfrei erhältlich. Für Nicht-Mitglieder kostet die Studie 1.600 Euro zzg. MwSt.


Info: www.b-to-b-marke.de

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Eine neue Studie von Okta zu Homeoffice liefert interessante Ergebnisse: 32 Prozent der Befragten bevorzugen eine flexible Regelung hinsichtlich Heimarbeit und Präsenz im Büro.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Fashion commerce

Wann jetzt handeln gefragt ist

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.