Studie: Verbraucher sehen Video als persönlichste Form des Brand Marketings

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Eine Untersuchung von Brightcove, einem Anbieter von Cloud-Lösungen für die Bereitstellung und Monetisierung von Video, hat ergeben, dass sieben von zehn Verbrauchern (76 Prozent) Video als bevorzugte Quelle nennen, wenn es um den Konsum von Markeninformationen geht.

Die Studie, bei der weltweit 2.000 Verbraucher befragt wurden, zeigt deutlich, dass 79 Prozent der Verbraucher digitale Inhalte anderen Inhalten vorziehen, wobei mehr als jeder Zehnte (12 Prozent) Inhalte von Marken am liebsten auf dem Smartphone, dem Tablet oder per Mobilapplikation nutzt.

Nahezu ein Viertel (24 Prozent) der befragten Verbraucher gaben an, Video sei die Quelle für Markeninhalte, der sie „am meisten vertrauen”. Als Erklärung für ihre Wahl gaben 44 Prozent an, dass sie Video „ansprechender“ fänden, aber auch „fesselnd” (28 Prozent), „authentisch“ (29 Prozent) und „teilbar“ (10 Prozent) wurden als Gründe genannt, warum die Verbraucher eher Videoinhalten als anderen Formen der Markenkommunikation vertrauten.

Die Macht von Videos mit hoher Qualität

Darüber hinaus gab ein Drittel der Verbraucher (35 Prozent) an, sich besser an Videoinhalte zu erinnern, wenn diese von hoher Qualität sind. Die Studie ergab Folgendes für Nutzer, die ein gutes Videoerlebnis hatten:

  • Nahezu vier von zehn (39 Prozent) wiesen eine erhöhte Wahrscheinlichkeit auf, sich stärker mit der Marke oder dem Produkt zu befassen
  • Ähnlich viele (36 Prozent) wiesen eine erhöhte Wahrscheinlichkeit auf, Freunden und Familien von der Marke zu erzählen
  • Drei von zehn (30 Prozent) gaben an, der Marke mit höherer Wahrscheinlichkeit treu zu werden
  • Etwa ein Fünftel gab an (19 Prozent), die Inhalte dieser Marke mit höherer Wahrscheinlichkeit in den sozialen Medien zu verbreiten

Es gibt jedoch noch einiges zu tun

Auf die Frage, wie das Videoerlebnis der Marke weiter verbessert werden könne, bezogen sich drei der vier häufigsten Antworten der Verbraucher auf die Videowiedergabe – Streaming mit besserer Qualität (32 Prozent), schnellere Startzeiten (31 Prozent) und weniger Pufferung (31 Prozent). Das zeigt, dass für Verbraucher heute das ihnen gebotene Erlebnis absolut ausschlaggebend ist.

„Um mit den heutigen, technisch versierten Kunden Schritt halten zu können, müssen Marketer sich der Bedeutung von Videos im Marketing-Mix wirklich bewusst sein” so Steve Rotter, Vice President of Digital Marketing Solutions bei Brightcove. „Marken sehen Videos immer mehr als zentrales Element der Marketingstrategie, um Kundenbindung zu erreichen – nicht mehr nur als Beiwerk. Bietet man Nutzern ein qualitativ hochwertiges, relevantes und fesselndes Videoerlebnis, können Marketer von einer höheren Markentreue und -bindung, mehr Content-Sharing sowie höheren Weiterempfehlungsraten profitieren.”

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.