Studie: Zeitarbeit weiter im Aufwind

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Studie: Zeitarbeit weiter im Aufwind

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Die Zeichen stehen für die Anbieter von Zeitarbeits- und Personaldienstleistungen auf Wachstum. Dieses Wachstum wollen die Unternehmen vor allem aus eigener Kraft realisieren.

Das zeigt die aktuelle Lünendonk-Studie 2010 „Führende Zeitarbeits- und Personaldienstleistungs-Unternehmen in Deutschland“, bei Lünendonk Kaufbeuren, verfügbar ist.

Durchschnittlich erwarten die 60 in der vorliegenden Studie analysierten Anbieter-Unternehmen ein Umsatzwachstum von 15,5 Prozent. Im Rahmen der Befragung wurden die Unternehmen gebeten, auch die Faktoren für das eigene Unternehmenswachstum zu bewerten. Die Bewertung erfolgte anhand einer Skala von -2 = „unwichtig“ bis +2 = „sehr wichtig“. Die höchste Bewertung erhielt der Faktor „Wachsen aus eigener Kraft“ mit einer Durchschnittsbewertung von 1,4.

Auch die Top 10, von denen einige in den Boom-Jahren von 2004 bis 2008 ihr überproportionales Wachstum durch Übernahmen erzielten, setzen auf einen organischen Ausbau des Geschäftes. Die durchschnittliche Bewertung der Top 10 liegt mit 1,6 sogar über der Bewertung der übrigen analysierten Unternehmen (Bewertung 1,3).

Welchen Herausforderungen müssen sich die Anbieter von Zeitarbeitsund Personaldienstleistungen zukünftig stellen? Aus Sicht der Lünendonk-Analysten ist es erforderlich, hier verschiedene Anbieter- Typologien sowie unterschiedliche Marktsegmente innerhalb der Kunden-Unternehmen und Zeitarbeitnehmer-Qualifikationen zu unterscheiden.

So müssen sich Unternehmen, die sich auf höhere Qualifikationen spezialisiert haben, verstärkt mit spezialisierten Anbietern wie ITBeratungen oder Technologie-Beratungs- und Engineering-Services-Unternehmen messen und beispielsweise ganz andere Maßnahmen in Bezug auf Mitarbeiterbindung und Stärkung der Arbeitgebermarke ergreifen als Anbieter, die vor allem Helfer rekrutieren.

Auch die Art der Weiterbildungsmaßnahmen unterscheidet sich massiv. So kann es sich auch bei den einfachen Qualifikationen zukünftig auszahlen, in Zeitarbeitnehmer zu investieren, wenn sie über einen längeren Zeitraum an das Unternehmen gebunden werden können.

Info: http://www.luenendonk.de

 

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

In dem „Einzelhandel-Index“ von OC&C werden jährlich die wichtigsten Trends im Einzelhandel analysiert und die beliebtesten Einzelhändler in Deutschland ermittelt. Eines der wichtigsten Ergebnisse in der aktuellen Studie: Das zunehmende Bewusstsein für Nachhaltigkeit fließt immer stärker in die Beurteilung der Einzelhändler ein.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Fashion commerce

Wann jetzt handeln gefragt ist

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.