30.01.2012 – Kategorie: IT, Technik

T-Systems MMS ist neues Mitglied des IEB in Berlin

T-Systems Multimedia Solutions ist das jüngste Mitglied des Institute of Electronic Business (IEB) in Berlin. Die Zusammenarbeit ist für die kommenden fünf Jahre geplant. T-Systems MMS wird mit dem IEB im Bereich Open Innovation kooperieren.

Erstes gemeinsames Thema ist die „Optimierung eines ortsbezogenen mobilen Marketingdienstes mit den Methoden der Open Innovation“ im Rahmen einer Promotionsförderung.

„In den vergangenen Jahren ist im Internet etwas entstanden, was nicht mehr nur die Abbildung bereits vorher bestehender Dinge ‚im Netz’ ist, sondern zunehmend eine eigene Qualität bekommt – der Digitale Lebens- und Geschäftsraum. Deshalb ist es für uns besonders wichtig, engen Kontakt zur Wissenschaft zu halten, um gerade auch in diesem Bereich immer auf dem neuesten Stand zu sein und deshalb freuen wir uns auf eine für alle Seiten fruchtbare Zusammenarbeit mit dem IEB“, sagt Geschäftsführer Peter Klingenburg von T-Systems Multimedia Solutions.

„Wir erhoffen uns von unserem neuen Mitglied nicht nur eine enge Zusammenarbeit auf Projektebene, sondern auch Insights in die Geschäftswelt und Visionen von einem der Marktführer in dieser Branche. Ich hoffe auf eine gute Zusammenarbeit und bin gespannt auf die ersten Ergebnisse“, erklärt Prof. Wolfgang Hünnekens, einer der beiden IEB-Direktoren.

Das Institute of Electronic Business e.V. leistet Institut der Universität der Künste Berlin und in enger Kooperation mit der Universität St. Gallen seit mehr als 12 Jahren den Transfer von neuesten Erkenntnissen aus der Forschung zur Wirtschaft. Gestalterische Aspekte an der Nutzerschnittstelle spielen dabei in der digitalen Kommunikation eine genauso wichtige Rolle wie betriebswirtschaftliche und technische Aspekte. Als Non-Profit-Verein richtet das IEB die Forschungsarbeit an den Bedürfnissen seiner Mitglieder aus.


Teilen Sie die Meldung „T-Systems MMS ist neues Mitglied des IEB in Berlin“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top