Tablets auf dem Vormarsch

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Tablets auf dem Vormarsch

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Tablet-PCs sind für Endverbraucher und Unternehmen mittlerweile zu „Must Have“-Geräten geworden – dank der großen Beliebtheit des iPads, dem derzeit prominentesten Vorreiter dieser Bewegung.

Laut einer Studie der Beratungsgesellschaft Deloitte steht das Jahr 2011 ganz im Zeichen der Tablets. IDC geht von weltweit 70 Millionen verkauften Geräten in den nächsten zwei Jahren aus. Nach Einschätzung von Deloitte werden 25 Prozent der verkauften mobilen Geräte von Mitarbeitern im Außendienst sowie für den mobilen Abruf umfangreicher Grafik- und Datenanwendungen eingesetzt.

Tablets sind neben Smartphones leistungsstarke Geräte, die nach und nach den Laptop ersetzen werden. Informationen von unterwegs schnell und einfach abrufen und von jedem Ort aus auf Unternehmensdaten zugreifen zu können bietet den Unternehmen dank dieser Geräte viele Vorteile. Durch die Mobilisierung der Geschäftsprozesse erreichen die Nutzer durch den Einsatz von Tablets ein erhöhtes Maß an Flexibilität und Unternehmen können von effizienteren und kostengünstigen Arbeitsabläufen profitieren.

Tablets bieten eine Fülle von unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten in nahezu jeder Branche und in jedem Unternehmen. Mobiles Internet, Zugriff auf E-Mail, Präsentationen, Bearbeitung von Dokumenten oder Zugriff auf unternehmenseigene Datenbanken und zahlreiche Applikationen machen die mobilen Geräte businesstauglich.

Die steigende Beliebtheit der Tablets und die Vorstellung neuer Geräte bringt eine Veränderung der IT-Landschaft mit sich. Genau hier aber lauert eine Herausforderung für die IT-Verantwortlichen in den Unternehmen: Immer öfter nutzen die Arbeitnehmer ihre privaten Geräte für den Geschäftsalltag. Dieses „Bring your own device“-Phänomen bedingt einen erhöhten Bedarf nach Sicherheit bei der unternehmensinternen Geräteverwaltung. So soll die IT- Abteilung einerseits neue Business-Prozesse unterstützen, sich mit neuen Lösungen und Geräten auseinandersetzen und diese in die Unternehmens-IT integrieren – insbesondere, wenn sie nachweislich einen attraktiven ROI erzielen. Andererseits müssen die IT-Verantwortlichen den Überblick über eine immer heterogenere IT-Umgebung behalten und die Sicherheit der Unternehmensdaten gewährleisten.

Damit die Unternehmen die Tablets effizient nutzen können, ist eine sichere Einbindung in die IT-Infrastruktur unumgänglich. Hier kommt es vor allem auf eine geeignete mobile Lösung an, die eine einfache Trennung der privaten und geschäftlichen Daten unterstützt und diese auch sicher verwalten kann. Anbieter haben spezifische Lösungen zur Unterstützung von IT-Managern für den Bereich Mobility entwickelt. Diese Lösungen bieten Sicherheit und gewährleisten umfassende Kontrolle – auch über verschiedene Plattformen hinweg. So lässt sich die Verwaltung der Plattform-Vielfalt problemlos bewältigen. Ganz egal ob das Tablet dem Unternehmen oder dem Mitarbeiter selbst gehört.

Das neue iPad2 markiert einen weiteren Schritt in der Evolution des Tablets, eine lebhafte Nachfrage scheint garantiert. Damit ist der Tablet-Boom aber lange noch nicht zu Ende – an den Nachfolgemodellen dürfte erfahrungsgemäß jetzt schon gefeilt werden. Unternehmen, die in die Zukunft schauen, sind gut beraten, heute schon auf Lösungen zu setzen, die über verschiedene Gerätetypen und Plattformen hinweg einen sicheren Zugriff auf Unternehmensdaten und ein umfangreiches Gerätemanagement gewährleisten.

(Autor: Patric Mitzakoff, Strategic Account Manager bei Good Technology )

Info: www.good.com

 

 

 

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Während einer Quarantäne werden bestimmte Produkte beim Onlineshopping besonders stark nachgefragt. Welche zehn teilweise außergewönhlichen Produkte besonders begehrt sind, zeigt eine aktuelle Umfrage des Onlineshopping-Portals LadenZeile.de.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Fashion commerce

Wann jetzt handeln gefragt ist

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.