Teldafax startet Affiliate-Programm

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Webseiten-Betreiber können auf ihren Internetseiten mit Werbebannern von Teldafax einfach Geld verdienen.

Ab sofort können Webseiten-Betreiber auf ihren Internetseiten mit Werbebannern von Teldafax ganz einfach Geld verdienen. Klickt ein Internetnutzer auf einen dort eingebundenen Banner, gelangt der Nutzer auf die Teldafax-Homepage. Kommt es dort zu einem Vertragsabschluss, wird dem Betreiber eine attraktive Provision ausgezahlt. Anmeldungen für das Teldafax-Affiliate-Programm sind auf den Internetseiten www.affilinet.de, www.belboon.de und www.vitrado.de möglich.

Für die Inhaber der Internet-Seite ist diese Vertriebslösung mit einer Vergütung von derzeit 20 Euro ein lohnendes Geschäft, zumal ihnen keine Kosten entstehen und die Einbindung kaum Aufwand erfordert. Darüber hinaus ist es unerheblich, ob der Betreiber die Werbebanner aus privaten oder gewerblichen Gründen einbindet. An dem Programm kann jeder teilnehmen.

„Affiliate-Marketing ist eine einfache Möglichkeit für Webseiten-Besitzer, anderen zu helfen, bei den Stromkosten zu sparen und gleichzeitig Geld zu verdienen“, so Klaus Bath, Vorstandsvorsitzender der Teldafax Holding, unter deren Dach auch Teldafax Energy geführt wird.

Im Februar 2007 fiel der Startschuss für die Vermarktung der günstigen Stromtarife des mittlerweile bundesweiten Strom- und Gasversorgers Teldafax Energy. Seitdem konnte der unabhängige Anbieter 520.000 Strom- und 80.000 Gaskunden gewinnen.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die Internetnutzung dominiert den Alltag im deutschsprachigen Raum. Das zeigt die aktuelle Mediennutzungsstudie für die DACH-Region des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V., des iab austria und des IAB Switzerland. Demnach nimmt der mobile Internetkonsum über Smartphones und andere mobile Endgeräte weiter zu. Rund 70 Prozent der Nutzer im DACH-Raum gehen mit ihrem Smartphone online. Internetfähige Fernseher und Wearables werden zunehmend relevanter.

Produktmeldung: Um Handelsunternehmen bei der vollen Nutzung ihres Omnichannel-Potenzials zu unterstützen, hat Arvato einen kostenlosen Omnichannel Readiness Quick-Check entwickelt. Die neue Analysehilfe besteht aus 39 Fragen zu sechs Fachbereichen und soll Händlern auf-zeigen, in welchen Bereichen sie beim Verknüpfen aller Vertriebskanäle noch Nachholbedarf haben.

Werbung
Nichts mehr verpassen!

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.