TeleTrusT und DGOF kooperieren

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

TeleTrusT und DGOF kooperieren

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Der IT-Sicherheitsverband TeleTrusT Deutschland und die Deutsche Gesellschaft für Online-Forschung (DGOF) haben den wechselseitigen Beitritt im Rahmen einer assoziierten Mitgliedschaft vereinbart, um den Informationsaustausch und die anlassbezogene Zusammenarbeit zu stärken.

Die DGOF vertritt die Interessen der Online-Forscher im deutschen Sprachraum. Mitglieder sind Wissenschaftler, Anwender und Unternehmen. Oline-Forschung umfasst in erster Linie jegliche Art der internetbasierten Forschung. Zur Online-Forschung zählt die DGOF auch Forschung über mobile Kommunikation. Vor diesem Hintergrund setzt sich die DGOF für die Etablierung und Einhaltung wissenschaftlich akzeptierter Standards bei der Durchführung von Online-Forschungsobjekten ein und dabei insbesondere für:

– Bekanntmachung neuer netzbasierter Verfahren in primär traditionell ausgerichteten Forschungsbereichen;

– sichere und datenschutzgerechte Gestaltung von Kommunikationsverbindungen zu Online-Marktforschungsteilnehmern;

– sichere Anonymisierungsprozesse;

– Identifikation von Online-Panelisten, einschließlich möglicher biometrischer Applikationen;

– Förderung der betrieblichen Online-Marktforschung.

Dr. Holger Mühlbauer, TeleTrusT-Geschäftsführer: „IT-Sicherheit als Querschnittsthema erlangt bei onlinebasierter Forschung besondere Bedeutung. Nach ISO 26362 ‘Access Panels in der Markt-, Meinungs- und Sozialforschung‘ muss das Marktforschungsinstitut beispielsweise die Identität von Panelteilnehmern validieren und geeignete Methoden anwenden, um Mehrfachregistrierung zu vermeiden. Hierbei bieten sich neben herkömmlichen Verfahren wie Unterschrift, Passwort, Panel-ID auch biometrische Applikationen an, die aber rechtssicher und datenschutzgerecht gestaltet sein müssen.“

Assoziierte Partnerschaften unterhält TeleTrusT bereits mit weiteren Verbänden und Organisationen, darunter die Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung, das Competence Center for Applied Security Technology, die Arbeitsgemeinschaft Informationstechnologie im Deutschen Anwaltverein, die Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherung, LSEC (Belgien), Silocon Trust, der Verband Organisations- und Informationssysteme, der Verband für Sicherheit in der Wirtschaft Mitteldeutschlands, der Verband der Software-, Informations- und Kommunikations-Industrie in Berlin und Brandenburg, die Nationale Initiative für Informations- und Internet-Sicherheit und Austriapro.

Info: www.teletrust.de, http://www.dgof.de/

 

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Nachhaltigkeit, Automatisierung, künstliche Intelligenz und Autonomisierung – das waren die Buzzwords im vergangenen Jahr. Auch 2020 werden diese Technologien eine wichtige Rolle bei der Digitalisierung spielen. Noch digitaler und smarter soll in diesem Jahr auch die Transportlogistik werden.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Fashion commerce

Wann jetzt handeln gefragt ist

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.