TeleTrusT und VOI laden zum Signaturtag 2015

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Der Bundesverband IT-Sicherheit e.V. (TeleTrusT) und der Verband Organisations- und Informationssysteme e.V. (VOI) setzen mit dem Informationstag "Elektronische Signatur" am 17. September 2015 in Berlin die Veranstaltungsreihe der Vorjahre fort. Experten aus Wirtschaft, Verwaltung und Forschung erörtern die aktuelle Situation der elektronischen Signatur in Europa und Deutschland.
web_banner_teletrust

Der Bundesverband IT-Sicherheit e.V. (TeleTrusT) und der Verband Organisations- und Informationssysteme e.V. (VOI) setzen mit dem Informationstag “Elektronische Signatur” am 17. September 2015 in Berlin die Veranstaltungsreihe der Vorjahre fort. Experten aus Wirtschaft, Verwaltung und Forschung erörtern die aktuelle Situation der elektronischen Signatur in Europa und Deutschland.

Wie ist der aktuelle Stand der eIDAS-Verordnung? Welchen Einfluss hat das “europäische Signaturgesetz” auf deutsches Recht? Welche neuen Vertrauensdienste kommen mit der Verordnung und welche Möglichkeiten eröffnen sich dadurch? Welchen Stand haben einschlägige Standardisierungsverfahren? Diese und weitere Fragen werden auf dem diesjährigen TeleTrusT/VOI-Signaturtag erörtert.

Elektronische Signatur sorgt für vertrauenswürdige digitale Prozesse

Erneut werden Vorhaben vorgestellt, bei denen die elektronische Signatur für vertrauenswürdige digitale Prozesse sorgt. Dazu zählen De-Mail-Projekte, die anschaulich Anwendungsfälle für Verschlüsselung und elektronische Antragstellung aufzeigen. Außerdem wird aus Anwendersicht ein Vergleich der schwedischen “E-Legitimation” mit dem deutschen Personalausweis vorgenommen. Ein offener Diskussionsteil ergänzt die Praxisberichte. Ferner werden die Novellierung des Signaturgesetzes aus Sicht des BMWi und Auswirkungen auf Verschlüsselung und Signatur durch die neue EU-Datenschutzverordnung diskutiert.

Der Teilnehmerkreis der Veranstaltung besteht regelmäßig aus Unternehmens-, Behörden- und Forschungsvertretern bzw. Informatikern, Juristen, Betriebswirtschaftlern und Fachjournalisten, was zu interdisziplinärem Meinungsaustausch beiträgt.

Geplante Themen

  • Der Anwendungsvorrang der eIDAS-Verordnung und Auswirkungen auf das deutsche Recht
  • Neue Vertrauensdienste unter eIDAS – Was bringen Siegel, Web-Serverzertifikate, Validierungs- und Bewahrungsdienste?
  • Elektronische Einschreib-Zustelldienste “vs.” De-Mail
  • Mobile qualifizierte elektronische Signatur – Fact or Fiction?
  • Praxisbeispiele und abgeleitete Handlungsempfehlungen zu Auswirkungen der eIDAS-Verordnung auf Unternehmen und Behörden
  • Status eID-Interoperabilität
  • Standardisierung für eIDAS im Mandate/460
  • De-Mail-basierte Projekte – Berichte aus der Praxis
  • Schwedische “E-Legitimation” vs. elektronischer deutscher Personalausweis: Ländervergleich aus Anwendersicht
  • Novellierung des Signaturgesetzes aus Sicht des BMWi
  • Die neue EU-Datenschutzverordnung und ihre Auswirkungen auf Verschlüsselung und Signatur

Das vollständige Programm zum Informationstag “Elektronische Signatur” am 17. September 2015  mit allen Referenten und Anmeldung finden Sie hier.

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.