Terminhinweis: „Enterprise 2.0 – Unternehmen zwischen Hierarchie und Selbstorganisation”

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Am 21. Oktober 2009 findet im Internationales Congress Center München der Neuen Messe München von 9.00 bis 17.30 Uhr eine Fachkonferenz des Münchner Kreises zum Thema Enterprise 2.0 statt.Facebook zählt über 250 Millionen Mitglieder, Google hält in Deutschland einen Marktanteil von über 80 Prozent, Wikipedia hat sich als akzeptiertes Nachschlagewerk etabliert. Und mit dem Siegeszug von intelligenten Telefonen wie dem Apple iPhone wird das mobile Internet verständlich und greifbar. Nun erreichen diese Phänomene auch klassische Unternehmen. Unter dem Begriff “Enterprise 2.0” entstehen bisher unbekannte Dynamiken in speziell wirtschaftlichen Kontexten. Sie stellen die Unternehmen auf die Probe – nicht nur in technischer Hinsicht.

Auf ältere Mitarbeiter treffen die so genannten “Digital Natives” (Digitale Eingeborene – geboren ab ca. 1980). Sie sind mit den Werkzeugen des Web 2.0 aufgewachsen, kommunizieren über SMS und Twitter und kollaborieren über Blogs und Wikis. Diese Jahrgangskohorten treffen in den Unternehmen auf “Digital Immigrants” (Digitale Immigranten). Es prallen zwei Welten aufeinander, die die Spielregeln des Miteinanders verändern und neue Abstimmungen erfordern.

-Was unterscheidet “Digitale Eingeborene” von “Digitalen Immigranten”?

-Welche Herausforderungen erwachsen aus der Koexistenz beider Mitarbeitertypen?

-Wie sollen Unternehmen die Herausforderung erfolgreich meistern?

Die Fachkonferenz des MÜNCHNER KREIS sucht Antworten auf diese und weitere Fragen. Vortragende aus Wirtschaft und Wissenschaft identifizieren die zu Grunde liegenden Phänomene, zeigen Risiken und Chancen auf und präsentieren in Fallstudien die erfolgreiche Transformation zum Enterprise 2.0.

Info & Anmeldung: http://www.muenchner-kreis.de/

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Wie sich Männer und Frauen auch beim Einkauf unterscheiden, wird gerne diskutiert oder parodiert. Im Hi-Fi-Elektronik-Spielzeugladen seufzt manche Frau: „Männer!“ und beim Warten vor dem Schuhgeschäft heißt es andersrum: „Frauen!“. Ob die Klischees der Realität entsprechen, hat eine europaweite Studie zu Kundenwünschen von Frauen und Männern ermittelt: Nicht nur Treue, Kanäle, Produkte und Services handhaben die Geschlechter ganz verschieden.

Werbung
Nichts mehr verpassen!

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.