Onlinerecht

Das Onlinerecht befasst sich mit rechtlichen Fragen, die durch die Nutzung des Internets aufgeworfen werden. Es galt mit dem Aufkommen des Internets, vor allem rechtliche Rahmenbedingungen für den Handel über das Internet aufzustellen.

Das im Juni 2021 beschlossene Lieferkettengesetz sieht vor, dass Lieferanten in Zukunft auf Arbeits- und Umweltstandards hin geprüft werden müssen. Welche Änderungen dadurch auf Unternehmen zukommen und wie sie die Pflichten erfüllen können, erklären Michal Kacperek und Paula Müller von Comarch.
Retourenmanagement und Restposten sind für viele Anbieter und Händler ein ungeliebtes Thema. Besonders, da der bisher häufig gewählte Weg, Rücksendungen gesammelt an Großabnehmer zu verkaufen, nicht nur wenig lukrativ, sondern auch wegen der Warenvernichtung in Verruf geraten ist. Zehn Tipps, wie Händler mit Partnern ihre Prozesse modernisieren können.
Wie eine aktuelle Umfrage von techconsult im Auftrag von Hiscox zeigt, sieht die Mehrheit der Onlineshop-Betreiber in Deutschland ein geringes Risiko von Haftpflicht- und Cyber-Schäden für das eigene Geschäftsmodell. Ein anderes Bild zeigen die Zahlen aus der Schadenstatistik von Hiscox. Demnach entsteht ein Großteil der Schäden durch die Haftpflicht-Risiken.
Viele Verkaufspartner haben kürzlich eine E-Mail von Amazon erhalten haben, in der ihnen der für sie geltende Lagerbestandsindex (LBI) aufgezeigt wird. Ist dieser Kennwert zu niedrig, gilt eine Begrenzung der Lagerfläche bei Amazon. Amazon will nun die kritische Schwelle für Lagerbestand auf 500 Indexpunkte erhöhen.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: merry christmas

Jahresendgeschäft – jetzt vorbereiten

Mehr erfahren