Robotik | Assistenzrobotik

Unter Robotik versteht man einen Bereich der Mechatronik, der sich mit der Konstruktion und dem Einsatz von Robotern befasst. Roboter sind sensomotorische, programmgesteuerte Maschinen, die sich selbständig bewegen und diverse Tätigkeiten übernehmen können. Sie entlasten den Menschen von körperlich anstrengenden, einseitigen, aber auch gefährlichen Aufgaben (man denke an das Entschärfen von Bomben) und kommen bei Arbeiten zum Einsatz, bei denen besondere Präzision gefragt ist.

Der Gedanke, körperliche Arbeit vom Menschen auf Maschinen zu verlagern, ist alt. Bereits in der Antike entwickelten die Griechen eine mechanische Vorrichtung, mit der sich Tempeltore automatisch öffnen ließen. Und im Mittelalter entstand in Bagdad ein Buch, das mehr als hundert Automaten zum Gegenstand hatte.Der Begriff Roboter ist dagegen eine vergleichsweise junge Wortschöpfung, die sich von dem tschechischen „robota“ ableitet, was soviel wie „Fronarbeit“ bedeutet, seit den 1920er Jahren vor allem über Literatur und Film transportiert wurde und in vielen Sprachen Verbreitung fand.
Robotik heute nicht mehr wegzudenken
In die industrielle Wirklichkeit stießen reale Roboter aber erst in den 1960er Jahren vor, wo sie unter anderem an den Fließbändern des Autoherstellers General Motors für monotone und gefährliche Arbeiten eingesetzt wurden. 20 Jahre später gehörten Roboter in der Automobilproduktion zum Standard. Heute sind Roboter aus vielen weiteren Bereichen nicht mehr wegzudenken, sei es in der Medizintechnik, der Raumfahrt oder der Erforschung der Ozeane. Aber auch im Haushalt spielen sie als mobile Helfer zunehmend eine Rolle. (ak)

Wie sich Software-Roboter mit künstlicher Intelligenz neue Fähigkeiten aneignen können, zeigt UiPath, Anbieter für Enterprise Robotic Process Automation (RPA). Der Einsatz von Software-Robotern war bisher hauptsächlich auf einfache Prozesse mit klar strukturierten Informationen und eindeutigen Regeln beschränkt. Die zunehmende Integration von KI-Technologien in Robotic Process Automation ändert das grundlegend.

Mit Robo Wunderkind können Kinder Technologie spielerisch und intuitiv erfahren. Das Startup aus Wien hat bereits mehr als 5.000 Modulsets für Robotik verkauft. Der bunte Roboter ist nicht nur ein Held der Spielzimmer, sondern auch der Klassenzimmer. Im deutschsprachigen Raum setzen bereits mehr als 50 Schulen und Kindergärten das pädagogisch wertvolle Spielzeug ein, um Kinder ab 5 Jahren für Robotics und Coding zu begeistern.

Topentscheidern im Handel fehlen häufig die Steuerungsmechanismen, um ihr Unternehmen aktiv durch die digitale Transformation zu führen. Unterstützung bieten Analytik-Assistenten, die im Business für den Komfort sorgen, den Konsumenten bereits genießen.

Die EuroCIS gibt es jährlich nur drei Tage lang. Aber sie wirkt an allen Tagen – überall im Handel, wo die vielen Ideen, Innovationen und Technologien der Aussteller von den Besuchern erfolgreich umgesetzt und angewandt werden.

Technology never sleeps – das ist die Realität einer hellwachen Branche, die sich im atemberaubenden Rhythmus des technologischen Fortschritts Richtung Zukunft bewegt. Einmal im Jahr konzentriert sich diese Dynamik auf dem internationalen Retail-Technology-Event Nr. 1, um von dort aus mit neuer Energie durchzustarten – bis zur nächsten EuroCIS.

Business, Kommunikation, Kontakte, Wissen, Kompetenz – dies sind die Faktoren Ihres persönlichen Erfolgs auf der führenden Messe für Handelstechnologie in Europa.

Amazon setzt mittlerweile 120.000 Roboter in seinen Lagern ein. Dabei verschiebt sich das Verhältnis von Mensch zu Roboter allmählich zugunsten der Maschine. Eine Grafik verdeutlicht das.

Die Telekom hat Prozesse im Kunden- und technischen Service automatisiert. Arbeitsvorgänge konnten effizienter gestaltet und Kosten eingespart werden. Und wie? Das Zauberwort heißt Robotic Process Automation (RPA), zu Deutsch: Prozessautomatisierung mittels Software-Roboter.

Automatisierungs- und Robotik-Lösungen werden für den Handel immer wichtiger. Vorwiegend aus Gründen der Effizienz und Kostenersparnis sowie der Entlastung von Mitarbeitern werden Prozesse in der Intralogistik in Unternehmen automatisiert durchgeführt. Aktuell kommen nun zusätzlich intelligente Roboter in der Intralogistik und am Point of Sale zum Einsatz. Der Fachkräftemangel wird diese Entwicklung künftig noch verstärken. So die ersten Ergebnisse der EHI-Studie „Robotics4Retail: Status quo, Potenziale und Herausforderungen“, die auf der Robotics4Retail-Konferenz 2017 in Köln vorgestellt wurden.

Welche Technologien beim Verbraucher ankommen und welche eher als unheimlich wahrgenommen werden, hat RichRelevance bei einer Befragung unter Erwachsenen in Deutschland, Frankreich, England und den USA herausgefunden. Die 750 befragten Deutschen haben im Vergleich zu den anderen Ländern eher Bedenken, wenn Händler Technologien wie Chatbots oder Gesichtserkennung einsetzen. Dagegen schneiden Technologien, die ein personalisiertes Einkaufserlebnis bieten, deutlich besser ab.

Der zunehmende Anstieg des Liefervolumens von Paketen in Zeiten von Online-Shopping zwingt Logistiker, nach Zustellalternativen zu suchen. Neben Lieferrobotern am Boden bietet sich die Transportdrohne an.

Paul ist einfach zum Liebhaben: freundlich, hilfsbereit und innerhalb seines Aufgabengebiets auch durchaus kompetent. Roboter als sympathische Verkäufer sollen ein besonderes Einkaufserlebnis bieten und Kunden zurück in die stationären Läden locken. Auf der Internet World Messe, die gestern in München zu Ende gegangen ist, präsentierten rund 400 Aussteller und Partner aus 17 Ländern auf 22.000 Quadratmetern Fläche die innovativsten Lösungen rund um den digitalen Handel. Das Interesse der Fachbesucher an neuesten Trends im E-Commerce war enorm und bescherte mit insgesamt 16.480 Besuchern dem Veranstalter einen neuen Besucherrekord.

Top Jobs

Marketing Manager / Multichannel (w/m/d)
AVM Computersysteme Vertriebs GmbH, Berlin
› weitere Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: retouren

Zeit für eine nachhaltige Wende

Mehr erfahren