Webanalyse | CRO | LPO

Webanalyse ist die Erfassung und Bewertung des Datenaufkommens auf Internetseiten. Mit verschiedensten Methoden wie Webanalyse, Tracking, Controlling etc. werden dazu die Verhaltungsweise und Aktivitäten der Visitors / Besucher erfasst, ausgewertet und  bewertet.

Interessant sind hierbei Informationen wie wo kommt der Besucher her, hat er bestimmte Seiten auf der Web-Seite besonders häufig, lange oder nur sehr kurz besucht, kommt der Besucher immer wieder auf die Seite, auf welche Unterseiten ist er gegangen und wie lange war die Verweildauer. Die Webanalyse dient vor allem der Verbesserung der Internetseiten und der Realisierung von quantitativen Zielen wie Besuchshäufigkeit, Zunahme  von Besuchern, Aufrufe von Seiten, Newsletter-Bestellungen, Zunahme von Bestellungen.

CRO – Conversion Rate Optimization, Erhöhung der Umwandlungsrate (Konversionsrate) im Web-Marketing z.B. von Besuchern zu Kunden.

LPO – Landing Page Optimierung Technik zur Erhöhung der Umwandlungsrate (Konversionsrate)  im Web-Marketing.

Die E-Commerce-Website sollte nicht nur funktional sein, sie muss auch ein nahtloses Erlebnis schaffen, das Kundenbindung und Markenaffinität fördert. In einer Welt, in der Online-Dienste zunehmend dominieren, ist es wichtig, dass Händler E-Commerce-Angebote entwickeln, die sich optimal in das Nutzungsverhalten der Kunden einfügen.

In letzter Zeit haben wir ein Browser-Plugin vermisst, das bei uns in der Agentur sehr beliebt war. Es hieß sitemetrics und hat wichtige Metriken beim Surfen auf Webseiten sichtbar gemacht. Diese Erweiterung ist leider schon eine Weile nicht mehr über den Chrome Web Store verfügbar. Daher haben wir jetzt mit eology site metrics ein ähnliches Werkzeug mit SEO-Funktionen entwickelt.

Planen, steuern, kontrollieren: Nie konnten Unternehmen ihr Marketing so präzise und detailliert auf ihre Kunden und Produkte einstellen wie im Zeitalter der Digitalisierung. Allerdings ist damit auch die Planungskomplexität von Marketingkampagnen in den letzten Jahren exponentiell gestiegen. Das liegt daran, dass einerseits mehr Kanäle zu berücksichtigen, andererseits auch viel granularere Botschaften möglich sind. Hinzu kommen weitere Steuerungsparamenter, die etwa aus Kampagnenzielen, Kanalrestriktionen, Kontaktregeln oder Datenschutzvorgaben resultieren. Bei einer solchen Vielfalt an Faktoren können und dürfen sich Marketiers nicht auf ihr Bauchgefühl verlassen, wenn es darum geht, den perfekten Kampagnenmix und das optimale Timing zu finden. Hier kommen moderne Softwarelösungen ins Spiel, die Resultate mit Hilfe von Analytics vorab prognostizieren können und so dabei helfen, Botschaften, Kanäle und Ressourcen soweit aufeinander abzustimmen, dass Kampagnen den bestmöglichen Wertbeitrag für die Unternehmensziele liefern.
Werbung

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.