Thomas-Krenn relauncht seinen Onlineshop

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Thomas-Krenn relauncht seinen Onlineshop

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
thomakrenn_onlineshop_screenshot

Wie der Serverhersteller Thomas-Krenn jetzt meldete, hat der Hersteller jetzt seinen Onlineshop relauncht. Die Neugestaltung erfolgte in Zusammenarbeit mit dem Tochterunternehmen Xortex, das innerhalb der Thomas-Krenn.Group für das E-Commerce-Geschäft zuständig ist. Mit Unterstützung des österreichischen Unternehmens hat Thomas-Krenn die Webseite vollständig neu gestaltet und die Funktionalitäten erweitert.

Wichtigster Baustein ist der Produktkonfigurator, der es in Echtzeit ermöglicht, den gewünschten Server passgenau nach den individuellen Bedürfnissen zusammenzustellen. Dabei haben die Kunden theoretisch Millionen an Konfigurationsmöglichkeiten. Ihrem Bedarf entsprechend werden aber nur die relevanten Informationen für den ausgewählten Server zur Verfügung gestellt. Bei der Konfiguration wird automatisch überprüft, ob die gewünschte Zusammenstellung fnktionieren kann und ob der Server mit den Anforderungen z. B. des Rechenzentrums – hinsichtlich Stromverbrauch –  kompatibel ist. Dazu ermittelt der Produktkonfigurator, wie hoch der Energiebedarf, in Abhängigkeit der im Server verbauten Komponenten, sein wird.

Als Zusatzfunktion steht ein Live-Chat zur Verfügung, mit dem die Kunden spezielle Nachfragen an Vertriebsmitarbeiter von Thomas-Krenn richten können. Diese Funktion kann während der Bürozeiten genutzt werden, sodass Anfragen innerhalb weniger Minuten beantwortet werden können. Weiterhin wurde die Mobilfähigkeit des Onlineshops optimiert, sodass Bestellungen noch schneller und bequemer per Smartphone oder Tablet abgewickelt werden können.

„Früher waren Onlineshops systemgetrieben aufgebaut, der Kunde wurde im Grunde mit seiner Entscheidung allein gelassen“, ist Markus Steininger, zuständiger Projektmanager und Vertriebsmitarbeiter von Xortex, überzeugt. „Ein Onlineshop muss heutzutage ein virtueller Gesprächspartner sein, der mich in Echtzeit berät und mir nur die Informationen liefert, die ich als Kunde brauche. Ein Bestellvorgang sollte wie ein Verkaufsgespräch sein, bei dem ich Schritt für Schritt begleitet und beraten werde. Die Herausforderung war für uns demnach, den Kunden und seine Bedürfnisse in den Fokus zu stellen. Das bedeutet auch, weg von den technischen Details zu gehen und den Interessenten nicht mit Informationen zu überfrachten, die er ohnehin nicht  benötigt.“

„Unser Onlineshop verfügt über intelligente Filter, über die der Käufer seinen Server optimal auswählen kann und gleichermaßen gut beraten wird“, kommentiert Dr. David Hoeflmayr, Vorstandsmitglied der Thomas-Krenn.AG und ergänzt: „Somit kann der Kunde schnell Vertrauen aufbauen, da seine Anforderungen verstanden werden und er sich gleichzeitig auf technischer Seite sicher fühlen kann. Mit Hilfe des Live-Chats und der Telefon-Hotline kann sich der Kunde natürlich jederzeit persönlich beraten lassen, falls er Nachfragen hat.“ (sg)

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

58 Prozent der deutschen Bürger vertrauen der öffentlichen Verwaltung und sind überzeugt, dass ihre Daten auf Servern der Behörden gut geschützt sind. Wie dem „Digital Government Barometer“ von Sopra Steria zu entnehmen ist, hat jeder Dritte leichte Zweifel, dass Behörden die nötigen Sicherheitsmaßnahmen ergreifen.
Obwohl der Onlinehandel einen Boom erlebt, lassen sich manche Geschäfte noch immer nur schwierig online abschließen, besonders wenn es um rechtswirksame Verträge geht. E-Signatures erlauben es Unternehmen, in Krisen handlungsfähig zu bleiben und weitere Geschäftszweige für E-Commerce zu erschließen.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Fashion commerce

Wann jetzt handeln gefragt ist

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.