Tipps für KMUs: Erfolgreich in den Onlinehandel starten – aber wie?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Tipps für KMUs: Erfolgreich in den Onlinehandel starten – aber wie?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Laut bvh-Prognose stiegen die eCommerce-Umsätze auch im Jahr 2013 um 22 Prozent. Ein Onlinemarktplatz kann für viele Inhaber von Ladengeschäften ein guter Einstieg in den Onlinehandel sein. Doch welchen wählen? Rakuten, Anbieter eines Marktplatzes mit integriertem Shopsystem und über 7.000 Händlern allein in Deutschland, nennt sieben Punkte, auf die ein Händler achten sollte:

1. Infrastruktur und Produktpräsentation: Das Einrichten eines Shops kostet Zeit und Geld. Updates und die laufende Pflege kommen hinzu. Gute Marktplatzbetreiber übernehmen das alles, kümmern sich um eine professionelle Infrastruktur. Einige überlassen Händlern zudem bei der Produktpräsentation mehr Freiheiten als andere, bieten flexible Templates oder lassen ein individuelles Design zu.

2. Reichweite: Traffic zu generieren kostet Zeit und Geld. Onlinemarktplätze sind etabliert, Händler profitieren von der höheren Relevanz. Auch das Thema der laufenden Suchmaschinenoptimierung sollte der Marktplatzanbieter übernehmen oder seine Händler anderweitig dabei unterstützen.

3. Zahlungsabwicklung: Viele Kunden brechen die Bestellung ab, wenn sie ihre bevorzugte Bezahl-methode nicht vorfinden. Ein guter Onlinemarktplatz bietet Händlern die beliebtesten Zahlungs-optionen an und kümmert sich um die Erfüllung der rechtlichen Anforderungen an Payment-Prozesse. Einige Marktplätze übernehmen das Ausfallrisiko, schützen Händler vor Verlusten.

4. Kundentreue: Bonusprogramme sollen Kunden binden, schmälern aber die Margen. Einige Onlinemarktplätze bieten solche Programme an – die Händler teilen dann Kosten und Nutzen. Kunden können Bonuspunkte überall im Händlernetzwerk einlösen. So ist das Programm für sie attraktiver.

5. Umfassende Unterstützung: Gute Marktplätze lassen E-Commerce-Einsteiger nicht allein: Rakuten beispielsweise betreibt die Rakuten Akademie mit kostenfreien Schulungen und stellt angeschlossenen Händlern E-Commerce-Consultants zur Seite. Diese helfen unter anderem bei der Shop-, Sortiments- und Preisgestaltung oder bei E-Mail-Marketing-Kampagnen.

6. Vertrauen: Manche Kunden sind besonders beim ersten Kauf in einem Shop skeptisch, achten auf vertrauensbildende Elemente. Dazu gehören ein Impressum, AGB und seriöse Gütesiegel. Um beispielsweise ein Trusted Shops-Siegel zu erhalten, muss ein Shop Kriterien erfüllen und eine Gebühr entrichten. Bei einem Onlinemarktplatz wie Rakuten ist es inklusive.

7. Marketing: Onlinemarketing erfordert Know-How, Zeit und Geld. Gute Onlinemarktplätze bieten integrierte Tools für E-Mail-Marketing und schulen Shopbetreiber im Umgang damit. Ein weiteres Plus: die einfache Anbindung an Dienste wie Preissuchmaschinen und Vergleichsportale. Betreibt ein Händler einen Shop auf eigene Faust, muss er für die Integration solcher Schnittstellen bezahlen – bei einem guten Marktplatz sind diese in der Grundgebühr enthalten.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Sie sind zukunftssicher, lukrativ und stärker denn je gefragt: Berufe rund um die IT. Bundesweit kommen inzwischen 2.600 IT-Experten auf 100.000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte, mit steigender Tendenz.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Fashion commerce

Wann jetzt handeln gefragt ist

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.