Tipps fürs E-Mail-Marketing zu Weihnachten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Tipps fürs E-Mail-Marketing zu Weihnachten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
weihnachtsbaum

Basierend auf einer kürzlich durchgeführten Studie veröffentlicht emarsys ein Whitepaper zum Thema E-Mail-Marketing und aktuelle Shopping-Trends zur Weihnachtszeit. Insgesamt wurden dafür 1.000 Personen zu ihrem Kaufverhalten in der Weihnachtszeit befragt. Das praktische Handbuch ist ein Leitfaden, der für Einzel-händler die wichtigsten Tipps bezüglich E-Mail-Marketing in der Weihnachtszeit zusammenfasst und einen interessanten Einblick in das Kauf- und Surfverhalten der Konsumenten gibt.


Für den Einzelhandel sind die Monate vor Weihnachten bekanntermaßen die geschäftigste Zeit des Jahres – sowohl online als auch offline. Trotz des wirtschaftlichen Klimas der letzten Jahre wächst der Online-Handel jährlich. Besonders in der Weihnachtszeit sind „alle Jahre wieder“ Zuwächse zu verzeichnen.


Obwohl die Konsumenten auch in diesem Jahr in der Vorweihnachtszeit die Einkaufsstraßen frequentieren werden, sind sie doch auch vermehrt auf E-Commerce-Webseiten anzutreffen. Der Zuwachs beim mobilen Shopping zeigt sich bei jenen 15 Prozent der Befragten, die mittels mobiler Geräte oder Apps für Weihnachten einkaufen werden. Der Großteil der Konsumenten gibt an, erst einen Monat vor dem großen Tag mit den Weihnachtseinkäufen zu beginnen. Positiv zu vermerken ist, dass fast ein Drittel der Befragten mehr ausgeben will als im Vorjahr – dies ist ein großes Plus für den Einzelhandel und ganz besonders die Online-Händler. Die Gründe, warum Konsumenten eher online einkaufen als im stationären Handel, sind vielfältig. Das Hauptmotiv, ganz besonders zu Weihnachten, ist sicher, den Menschenmassen zu entgehen. Die Ladenkassen mögen Heiligabend zu klingeln aufhören, aber das Internet schläft nicht – eine erstaunlich hohe Zahl von Befragten gab an, über die Weihnachtstage online sein zu wollen, und für 86 Prozent hat das Abrufen ihrer E-Mails oberste Priorität.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Wie innovativ ist der Motor der deutschen Wirtschaft? Verfolgt der Mittelstand neue Ansätze? Setzt er digitale Geschäftsmodelle um? Die Antwort ist: Digitalisierung passiert in der Praxis.
Täglich tauchen Meldungen zu neuen Infektionsfällen mit dem Coronavirus auf. Die Bilder von abgeriegelten Städten und Menschen in Quarantäne zeichnen ein Schreckensszenario. Doch nicht nur in der analogen Welt ist das Virus ein Risiko. Die Unsicherheit wird von Cyberkriminellen mit gezielten Phishing-Kampagnen und Malware-Angriffen ausgenutzt.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Social Commerce

Neue Trends im Onlinehandel

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.