Trendprognosen 2012: IT-Infrastruktur

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Trendprognosen 2012: IT-Infrastruktur

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
2012

Zum Jahreswechsel wagt Comparex einen Blick in die Zukunft. Dabei erwartet das Unternehmen für 2012 erfreulicherweise steigende ITK-Ausgaben in Deutschland. Gingen diese 2010 noch deutlich zurück, so ließ sich bereits in diesem Jahr die Tendenz beobachten, dass Unternehmen nun die zurückgehaltenen Investitionen aus den Vorjahren tätigen. Auch mögliche Neuerungen wie Windows 8 werden den Trend 2012 noch verstärken.


Die drei Top-Themen, die 2012 deutlich an Fahrt aufnehmen werden:


Consumerization: Unternehmen werden sich 2012 dem Thema Consumerization – also der Verschmelzung von beruflicher und privater IT-Nutzung – stellen müssen, denn bis 2015 wird ein stetig steigender Absatz mobiler Endgeräte erwartet. Dies wird die Diskussion um Bring-your-own-device weiter ankurbeln und stellt besonders die IT-Abteilungen der Unternehmen vor große Herausforderungen. Sie müssen sich 2012 verstärkt damit auseinandersetzen, wie sie bei der Integration der privaten Geräte besonders den Anforderungen hinsichtlich Sicherheit und Services gerecht werden. 


Managed Services und Support: Wir beobachten seit längerem, dass Unternehmen das kontrollierte Outsourcing einzelner IT-Leistungen immer stärker nachfragen. Dabei sind individuelle Lösungen, die sich ganz nach den Anforderungen der Kunden richten, gewünscht. Zudem wollen die Anwender die zuvor definierten Leistungen zu jeder Zeit und ganz nach Bedarf abrufen können. Dieser Trend wird sich 2012 fortsetzen, da sich Unternehmen aus Gründen der Effizienz und Wettbewerbsfähigkeit noch stärker auf ihr Kerngeschäft fokussieren müssen.


Cloud Computing: Mittlerweile sind Cloud-Dienste bei den Privatanwendern angekommen, sprechen doch jetzt schon Telekommunikationsanbieter in Werbespots zur besten Sendezeit davon. Die Impulse aus dem privaten Bereich werden – wie auch beim Thema Consumerization – die Nachfrage bei Unternehmen weiter anfachen. Eine für alle passende Universallösung von einem einzelnen Hersteller wird es jedoch auch 2012 nicht geben. Deshalb sollten IT-Verantwortliche und Entscheidungsträger ihren Bedarf genau analysieren, Anbieter vergleichen und sich individuell und auf sie zugeschnitten beraten lassen.


 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Der Betreiber des weltgrößten Internetknotens DE-CIX in Frankfurt beobachtet seit der Verschärfung der Corona-Krise eine weitere Zunahme des Datenverkehrs und darüber hinaus ein verändertes Internet-Nutzerverhalten in verschiedenen Bereichen.
Werbung
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Social Commerce

Neue Trends im Onlinehandel

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.