Trends 2017: Das Internet of Things katapultiert Mobile Payment in neue Dimensionen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Trends 2017: Das Internet of Things katapultiert Mobile Payment in neue Dimensionen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Während der Kampf der Mobile Payment Systeme um den Point of Sale und um das Vertrauen der Kunden wohl auch in 2016 nicht entschieden wird, öffnet sich längst eine neue Dimension des Mobile Payment. Mit dem „Internet of Things“ – der Vernetzung von Gegenständen wie intelligenten Haushaltgeräten, Fahrzeugen und Kleidungsstücken – sind unendlich viele kommerzielle Anwendungsfälle denkbar, die ein funktionierendes Mobile Payment jenseits von Karten, Dongles oder Smartphones voraussetzen.
2017

Während der Kampf der Mobile Payment Systeme um den Point of Sale und um das Vertrauen der Kunden wohl auch in 2016 nicht entschieden wird, öffnet sich längst eine neue Dimension des Mobile Payment. Mit dem „Internet of Things“ – der Vernetzung von Gegenständen wie intelligenten Haushaltgeräten, Fahrzeugen und Kleidungsstücken – sind unendlich viele kommerzielle Anwendungsfälle denkbar, die ein funktionierendes Mobile Payment jenseits von Karten, Dongles oder Smartphones voraussetzen. Wenn Maut und Parkgebühren automatisch erhoben werden sollen, der Kühlschrank das Lebensmittelabonnement abruft und die Gesundheitskasse einen Bonus für einen absolvierten Fitnesskurs auszahlen möchte, ergeben sich völlig neue Herausforderungen an Authentifizierung, Autorisierung, Security und User Experience. Die holprigen Experimente  am POS waren bislang nur Fingerübungen für mehr. Die Verbreitung vernetzbarer Devices verzehnfacht sich in den nächsten Jahren, somit stehen Services zur Verfügung, die nur funktionieren, wenn die Lektionen im Payment gelernt wurden.

Autor: Frank Rother ist Manager Digital bei Mücke, Sturm & Company.

(jm)

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Seit fast einem Jahr ist die EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) in Kraft. Wie jetzt eine aktuelle Umfrage der Deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe e. V. (DSAG) ergeben hat, entsprechen noch immer nicht alle Unternehmen der Verordnung. Nur zwölf Prozent der befragten Unternehmen sollen bisher vollständig die Anforderungen der Verordnung erfüllt haben. 

Eine neue Umfrage des Cashback-Anbieters Shoop.de hat die Nutzung von Gutscheinportalen 2019 untersucht. Hierbei zeichnet sich ab, dass die einstigen Platzhirsche bei Sparangeboten im Internet mittlerweile deutlich seltener und nicht mehr als erste Anlaufstelle genutzt werden. Viele jüngere Konsumenten kennen solche Portale gar nicht mehr.
Werbung

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.