Twittern über BlackBerry Smartphones

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Für BlackBerry-Nutzer, die gerne mobil mit ihrem BlackBerry Smartphone zwitschern möchten, steht ab sofort eine neue Applikation in der BlackBerry App World zum Download bereit.

Durch die nahtlose Integration in die BlackBerry-Plattform gehört Twitter for BlackBerry Smartphones zu den SuperApps. Ein Vorteil der Twitter Super App ist, dass sämtliche Aktivitäten des eigenen Twitter-Accounts direkt in die BlackBerry-Inbox gepusht werden. Das erspart Nutzern das zusätzliche seperate Einloggen in den Twitter-Account, um zu prüfen, ob sich dort etwas getan hat. Die Applikation bietet darüber hinaus die folgenden Funktionen:

-Empfang von Tweets in Echtzeit über die BlackBerry Push-Technologie

-Beantworten, Re-Tweeten und Versand von Tweets

-Links über den BlackBerry-Browser posten

-Aufnehmen und Hochladen von Bildern direkt über das Smartphone und dessen Kamera

-Freunde suchen und anderen Twitterern folgen

-Suche nach interessanten Themen

Die Applikation wurde im Februar bereits in einer geschlossenen Beta-Version getestet. Basierend auf dem Feedback der Nutzer wurden diverse Verbesserungsvorschläge von Research In Motion umgesetzt, um die Funktionalität und das Nutzererlebnis weiter zu optimieren. Die Applikation unterstützt nun auch die folgenden Twitter-Aktivitäten:

-Benachrichtigungen über neue Tweets und @Antworten/Erwähnungen

-Unterstützung von Twitter-Listen

-Editieren des Profils

-Bearbeiten der persönlichen Einstellungen

-Show/Hide-Navigationsbar und Tweetbox

-Änderung von Schriftgrößen und -typen

-Erweiterte Profil-Avatar-Ansicht

Twitter for BlackBerry Smartphones steht im Test-Center der BlackBerry App World zum kostenlosen Download bereit unter http://appworld.blackberry.com/webstore/content/8160

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Der Einsatz mobiler Kassen soll in den kommenden Jahren dazu beitragen, Checkout-Prozesse im deutschsprachigen stationären Einzelhandel zu optimieren, so ein Ergebnis EHI-Studie „Kassensysteme 2016“. Potenzial sehen die in der Untersuchung befragten Händler auch in einer schnelleren Abwicklung der Zahlung und bei Selfcheckout-Systemen. Ebenfalls im Trend liegt die Zentralisierung der Kassenanwendungen sowie der Touchscreen als Eingabemedium.

Dass die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) ein relativ kompliziertes Gebilde ist, hatten wir bereits erwähnt. Es basiert zwar auf einigen Prinzipien wie Privacy by Design und anderen Konzepten, durch die das Ganze mehr Sinn ergibt. Doch wenn man sich den stellenweise verklausulierten Text genauer ansieht, verstecken sich darin einige Überraschungen. Zum Beispiel das Konzept der Pseudonymisierung.

Werbung

Top Jobs

Keine Top-Jobs gefunden
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Von online zu offline: Warum Online-Marken in den stationären Handel gehen

Euroshop 2020 – für Pure Player ein Muss

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.