Umfrage: 42 Prozent der Konsumenten wollen an Black Friday & Cyber Monday sparen!

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Umfrage: 42 Prozent der Konsumenten wollen an Black Friday & Cyber Monday sparen!

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Weihnachten und Sparen gehen 2013 Hand in Hand: Jeder vierte Deutsche plant, dieses Jahr weniger für Weihnachtsgeschenke auszugeben als 2012 – so eine internationale Studie von Deals.com, einem Portal für kostenlose Gutscheine und Rabatte. Da kommen Rabatttage wie „Black Friday“ (29. November) und „Cyber Monday“ (2. Dezember) wie gerufen: 42 Prozent der Befragten geben an, dieses Jahr von den Sonderangeboten in Ladengeschäften und Online-Shops profitieren zu wollen. Vor allem Männer entdecken in der Vorweihnachtszeit ihre Leidenschaft für die Schnäppchenjagd: Mehr als jeder Dritte (34 Prozent) behauptet, sich konkret auf diese Aktionstage zu freuen (nur 24 Prozent der Frauen).

Die Mehrheit der Deutschen kennt die beiden Schnäppchen-Tage…

Die Bekanntheit der beiden ursprünglich US-amerikanischen Rabatttage ist hierzulande schon relativ hoch: Zwei Drittel der Befragten kennen den Black Friday, vor allem Männern ist dieser geläufig (74 Prozent, nur 59 Prozent der Frauen). Allerdings wird der Begriff oft mit dem Börsencrash (bekannt als „Black Monday“) verwechselt: Jeder vierte Befragte dachte zunächst daran (27 Prozent). Den Cyber Monday kennt immerhin schon mehr als jeder zweite Deutsche (58 Prozent) – auch dank zunehmender Bewerbung der Angebote durch Online-Händler wie Amazon. Hier geben ebenfalls mehr Männer an, den Tag zu kennen, als Frauen (65 versus 50 Prozent).

…aber nur jeder Dritte hat die Angebote bereits wahrgenommen

Tatsächlich von den Angeboten profitiert hat bisher nur rund ein Drittel der Befragten. Dabei liegen die Online-Schnäppchen in der Gunst der Käufer vorn: Fast jeder dritte Mann (31 Prozent) behauptet, schon einmal von Cyber-Monday-Rabatten profitiert zu haben – für nur 18 Prozent ist das bei Black-Friday-Schnäppchen der Fall. Immerhin jede fünfte Frau hat schon einmal bei Cyber-Monday- (21 Prozent) und Black-Friday-Angeboten (20 Prozent) zugegriffen.

Sparen bei Weihnachtseinkäufen: lieber online als offline

Rabattaktionen via Internet kommen den Deutschen entgegen: Jeder Dritte gibt an, die Angebote in der Vorweihnachtszeit lieber online als offline im Ladengeschäft zu nutzen (37 Prozent). Und der Trend geht ganz klar zu noch mehr Weihnachtsshopping per Mausklick: Laut einer internationalen Studie von Deals.com nutzen neun von zehn Deutschen das Internet für ihre Weihnachtseinkäufe – jeder Dritte kauft sogar die Mehrheit seiner Weihnachtsgeschenke online. „Man kann geradezu von einem Paradigmenwechsel beim Weihnachtseinkauf in Richtung online sprechen“, so Tobias Conrad, General Manager bei Deals.com. „Online-Händler sollten in diesem Jahr dem gesteigerten Sparbedürfnis der Deutschen mit entsprechenden Rabatten zu Aktionstagen wie dem Cyber Monday entgegenkommen, um ihr Weihnachtsgeschäft anzukurbeln. Durch den Einsatz von Gutscheinen, wie sie bei Deals.com zu finden sind, haben Verbraucher darüber hinaus die Möglichkeit, beim Geschenkekauf sogar doppelt zu sparen.“

Zu den Studien

Die Umfrage zu Black Friday & Cyber Monday wurde von Deals.com im Oktober 2013 mit 316 Teilnehmern durchgeführt. Die internationale Studie zum Einkaufsverhalten der Deutschen von Deals.com wurde durch Ipsos Mori in elf Ländern (Australien, China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Indien, Italien, Kanada, Niederlande, Schweden und USA) im Juni 2013 mit über 10.000 Befragten, darunter 1.000 aus Deutschland, durchgeführt. 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Videokameras überwachen inzwischen zahlreiche öffentliche wie auch private Bereiche und dienen meist der Sicherheit von Menschen, Gebäuden oder Gütern. Werden sie mithilfe einer Video-Management-Software intelligent miteinander verbunden, geht ihr Nutzen weit über die Sicherheit hinaus.
Auf fruchtbaren Boden fällt künstliche Intelligenz immer dort, wo es Daten gibt, aus denen sie lernen kann. Dabei lassen sich mit der neuen Technologie detailreichere Schlussfolgerungen ziehen, als es Menschen ohne sie könnten. Warum der E-Commerce mit seiner hoher Datendichte besonders stark von KI profitieren kann, erklärt Carsten Kraus in seinem Gastbeitrag.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Fashion commerce

Wann jetzt handeln gefragt ist

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.