Umfrage: Amazon bei Best Agern die Nummer Eins – den Enkelkindern sei Dank

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Umfrage: Amazon bei Best Agern die Nummer Eins – den Enkelkindern sei Dank

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Amazon hat bei den kaufkraftstarken 60plus-Surfern überraschend die Nase vorne. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuell durchgeführte Marktforschungsstudie der Initiative Seniorensiegel Deutschland. Befragt wurden 638 Seniorinnen und Senioren im Alter zwischen 60 und 75 Jahren in den Fußgängerzonen der Städte Köln, Düsseldorf, Stuttgart und Berlin. Demnach gaben 34 Prozent der Befragten an, mindestens einmal Waren im Internet bestellt zu haben, davon 73 Prozent bei Amazon, gefolgt von Ebay mit 66 Prozent. Otto und Neckermann teilen sich mit jeweils 12 Prozent den dritten Rang.

Kinder und Enkelkinder beeinflussen Produktwahl und Beschaffungsweg

Die Seniorensiegel-Studie zeigt außerdem: Kinder und Enkelkinder beeinflussen nicht nur die Produktwahl – vor allem in den Bereichen Technologie und Unterhaltungselektronik (Early-Adopter) – sondern auch die Wahl des bevorzugten Beschaffungswegs. So gaben 15 Prozent der Befragten an, durch Empfehlung der Kinder oder Enkelkinder den Online-Versandweg gewählt zu haben.

„Dies könnte unter anderem ein Grund dafür sein, warum zahlreiche Best Ager trotz mangelhafter Berücksichtigung ihrer altersspezifischen Wünsche und Ansprüche vermehrt den Versandweg über das Internet wählen“, so Sven Lilienström, Gründer der Initiative Seniorensiegel Deutschland. „Es wäre allerdings wünschenswert, dass Online-Versandhäuser nachrüsten und somit auch der älteren Generation ein selbstbestimmtes Rund-um-die-Uhr-Shopping-Erlebnis ohne Hindernisse ermöglichen“.

Denn bislang erfüllt keiner der 10 führenden deutschsprachigen Online-Versandhäuser die Kriterien zur Erlangung des Seniorensiegels mit der Bestnote „Sehr gut“. Überladen, unübersichtlich, zu viele Pop-ups, zu kleine, nicht skalierbare Schriftgrößen sowie eine Vielzahl von Anglizismen und Fachtermini. Die Wünsche und Bedürfnisse der Generation 60plus scheinen bislang in der Unternehmensphilosophie der großen deutschen Online-Shops nur eine untergeordnete Rolle zu spielen und das, obwohl die Anzahl der betagten Internetnutzer laut IT-Branchenverband Bitkom kontinuierlich ansteigt

Die Initiative Seniorensiegel Deutschland würdigt seit dem Sommer 2012 Händler und kennzeichnet Märkte, welche bereits heute Maßnahmen für ein seniorengerechtes Einkaufen umgesetzt haben und sich der Philosophie verpflichtet fühlen, der wachsenden Zahl betagter Konsumenten ein müheloses  und selbstbestimmtes Einkaufen zu ermöglichen. Die Bewertung sowie die Vergabe erfolgen zu 100 Prozent handels- und handelsverbandsneutral.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Bezahlen im Geschäft vor Ort soll schnell und bequem sein, daher setzen 48 Prozent der deutschen Verbraucher auf Mobile Payment an der Kasse. Wie die neue Umfrage von G Data auch ergeben hat: Je jünger die Nutzer sind, desto häufiger nutzen sie die moderne Zahlungsart.
Auf fruchtbaren Boden fällt künstliche Intelligenz immer dort, wo es Daten gibt, aus denen sie lernen kann. Dabei lassen sich mit der neuen Technologie detailreichere Schlussfolgerungen ziehen, als es Menschen ohne sie könnten. Warum der E-Commerce mit seiner hoher Datendichte besonders stark von KI profitieren kann, erklärt Carsten Kraus in seinem Gastbeitrag.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Fashion commerce

Wann jetzt handeln gefragt ist

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.