Umfrage: Fehlen der gewünschten Zahlart ist häufigster Grund für den Abbruch des Online-Einkaufs

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Umfrage: Fehlen der gewünschten Zahlart ist häufigster Grund für den Abbruch des Online-Einkaufs

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Gründe für den Abbruch eines Online-Einkaufs gibt es viele, aber einer wird mit Abstand am häufigsten genannt: Fast die Hälfte (48,7 Prozent) aller abgebrochenen Online-Einkäufe begründen deutsche Internetnutzer mit dem Fehlen der gewünschten Zahlart. Sicherheitsbedenken aufgrund der Präsentation des Shops und Unübersichtlichkeit der Website werden mit 35,4 und 21,8 Prozent am zweit- und dritthäufigsten als Gründe für einen Abbruch genannt. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Umfrage des Research & Consulting Unternehmens eResult im Auftrag der PPRO Group, einem Lösungsanbieter für internationale elektronische Bezahlprozesse.

Die Ergebnisse der Befragung zeigen darüber hinaus, dass das Angebot der jeweils beliebtesten Zahlverfahren insbesondere für international aufgestellte Shops erfolgsentscheidend ist. Denn speziell die jüngeren Zielgruppen kaufen inzwischen auch häufiger in internationalen Online-Shops ein: So haben weit über die Hälfte (61,5 Prozent) der befragten Nutzer bis 29 Jahre bereits mindestens ein Mal in einem nicht-deutschen europäischen Shop eingekauft, bei den über 50-Jährigen sind es nicht einmal halb so viele (27,8 Prozent). Die vollständigen Ergebnisse der Umfrage können per E-Mail an julia.schreiber@moeller-horcher.de angefordert werden.

Ein weiterer signifikanter Unterschied zwischen jüngeren und älteren Nutzern ist das grundsätzliche Abbruch-Verhalten: Während fast jeder Dritte (31 Prozent) der über 50-Jährigen angibt, noch nie einen Einkauf abgebrochen zu haben, trifft dies bei den unter 29-Jährigen nur auf 15,4 Prozent zu. Auch was den Unterschied bei der Nutzung US-amerikanischer Online-Shops angeht, unterscheiden sich die verschiedenen Altersgruppen deutlich: Mehr als ein Drittel (36,6 Prozent) der jüngeren Nutzer hat bereits mindestens einmal in einem US-Shop eingekauft, bei den über 50-Jährigen trifft dies nur auf rund jeden sechsten Nutzer (17,1 Prozent) zu. Um den internationalen Online-Handel über alle Altersgruppen hinweg weiter auszubauen, ist speziell für Online-Shops mit Kunden im Ausland ein umfassendes Angebot unterschiedlicher Bezahlarten erfolgsentscheidend. Dabei kann es sinnvoll sein, das Know-how eines international erfahrenen Payment-Dienstleisters in Anspruch zu nehmen, um die am besten geeigneten Zahlarten für die jeweiligen Zielgruppen in bestimmten Ländern herauszufiltern und anzubieten.

Im Rahmen der Umfrage im Juni/Juli 2014 wurden 600 repräsentativ ausgewählte deutsche Internetnutzer von dem unabhängigen Research & Consulting Unternehmen eResult GmbH befragt.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Viele deutsche Unternehmen befürchten, den Berg der Digitalisierung nicht besteigen zu können und sehen ihre Zukunftsfähigkeit durch digitale Transformationen bedroht. In Zeiten großer Plattformanbieter müssen sich Unternehmen fragen, wie sie im Handel mit Geschäftskunden erfolgreich bleiben können. Frederik Schreiber von IFH Köln gibt nützliche Tipps.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Social Commerce

Neue Trends im Onlinehandel

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.