Umsatzstärkster Einkaufstag für Online-Kleidungshandel wird der 5. Dezember

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Umsatzstärkster Einkaufstag für Online-Kleidungshandel wird der 5. Dezember

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Laut einer Analyse des britischen Anbieters von virtuellen Umkleidekabinen Fits.me hat der traditionell ausgerufene “Cyber Monday” auf den Online-Bekleidungshandel kaum Auswirkungen. Der umsatzstärkste Einkaufstag fiele für Online-Modeshops vielmehr auf den 5. Dezember.

Die Analyse zeigt, dass Online-Modehändler an dem geschäftigsten Fashion-Onlineshoppingtag, dem Donnerstag nach dem Cyber Monday, letztes Jahr insgesamt 29 Prozent mehr Seitenbesuche verzeichneten, als im Vergleich der Weihnachtsshopping-Periode im Dezember (die Tage bis zum 24. Dezember). Außerdem ließen sich an diesem Tag eine um 28 Prozent höhere Umtauschrate, 60 Prozent mehr Transaktionen sowie ein um 7 Prozent höherer durchschnittlicher Bestellsummenwert verzeichnen.

Heikki Haldre, Mitbegründer und Chief Executive bei Fits.me, sagt: „Die Idee für den Cyber Monday ist ja nett, aber auf den ganzen Online-Handel betrachtet etwas weit hergeholt, da verschiedene Branchen jeweils auch andere  umsatzstarke Shoppingtage verzeichnen. Für Online-Händler in der Bekleidungsindustrie wird der große Tag dieses Jahr auf den 5. Dezember fallen. Das lässt sich aus der riesigen Menge an historischen Daten unserer Kunden ganz klar herauskristallisieren. Wenn die Händler es bis jetzt noch nicht abschätzen konnten, so können sie spätestens an diesem Tag erkennen, wie umsatzstark das Weihnachtsgeschäft für sie dieses Jahr ausfallen wird.“

Das Fits.me-Portfolio an virtuellen Anprobelösungen wird eng in vorhandene Kundenanalyse-Lösungen  integriert, so dass sich sämtliche Transaktionen bis ins kleinste Detail protokollieren lassen. Dies ermöglicht unter anderem eine exakte Analyse der tagesspezifischen Verkaufsmengen. Auch Verkaufstrends, Verkaufsspitzen und Tiefen können so  mit vorherigen Jahren verglichen werden.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die Corona-Krise verlangt clevere Online-Geschäftsideen wie die von deinSchrank.de. Es bietet Möbel nach Maß aus automatisierter Fertigung. Die Geschäftsidee bescherte dem Anbieter ein starkes Wachstum, das dank einer durchdachten Unternehmensfinanzierung in die richtigen Bahnen gelenkt wird.
Kunden erwarten heutzutage einmalige Kundenerlebnisse – offline sowie online – die mehr als die einfache Produktvorstellung auf einer Online-Plattform bieten. Angebote sollen personalisiert und die Bedürfnisse der Kunden erfüllt werden, oft schon, bevor diese überhaupt wissen, was sie wollen. Hierfür werden neue Technologien wie künstliche Intelligenz benötigt.
In dem „Einzelhandel-Index“ von OC&C werden jährlich die wichtigsten Trends im Einzelhandel analysiert und die beliebtesten Einzelhändler in Deutschland ermittelt. Eines der wichtigsten Ergebnisse in der aktuellen Studie: Das zunehmende Bewusstsein für Nachhaltigkeit fließt immer stärker in die Beurteilung der Einzelhändler ein.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Fashion commerce

Wann jetzt handeln gefragt ist

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.