Unified Communications nur bedingt einsatzfähig

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Berlecon Research: Unified Communications (UC) wird von vielen Unternehmen immer noch als Groupware-Ersatz oder VoIP-Telefonielösung verstanden.

“UC funktioniert nicht als Stand-alone-Lösung.” Dies ist eine der Kernaussagen der aktuellen Studie “UC meets Business”, die das unabhängige Analysten- und Beratungshaus Berlecon Research durchgeführt hat. Laut den Experten schöpfen die meisten Unternehmen das eigentliche Potenzial von Unified Communications (UC) nicht aus. UC wird von ihnen immer noch als Groupware-Ersatz oder VoIP-Telefonielösung verstanden.

“Ihr eigentliches Potenzial entfalten UC-Funktionalitäten aber nicht als Stand-alone-Produkte, sondern als integraler Bestandteil von Businesslösungen”, betont Dr. Andreas Stiehler, Director Research bei Berlecon. So können Firmen beispielsweise durch den Einsatz von UC zur Automatisierung von Geschäftsprozessen ihre Tätigkeiten rationalisieren, den Ressourceneinsatz reduzieren und erhalten einen quantifizierbaren ROI, ergänzt Richard Woods, Geschäftsführer des Softwareherstellers Interactive Intelligence Deutschland.

Laut Stiehler werden die Chancen einer Integration von UC in Businessanwendungen bislang häufig von vielen Firmen gar nicht erkannt. Daher muss bei UC-Projekten die Businessintegration stärker in den Fokus rücken. UC-Funktionalitäten entfalten jedoch nur dann den vollen Nutzen, wenn sie bedarfsgerecht in Businesslösungen eingebettet werden, fügt der Director Research bei Berlecon hinzu. Ein Beispiel für eine auf UC basierend Automatisierung von Geschäftsprozessen ist “Interaction Process Automation” (IPA).

“So können Unternehmen erstmals alle Geschäftsprozesse allein über eine Kommunikationsplattform für Unified Communications automatisiert abwickeln”, erläutert Woods. Ganz egal, ob es sich dabei um die Abwicklung einfacher Prozesse, wie zum Beispiel Urlaubsanträge, Genehmigungen oder Informationsbeschaffung handelt. Oder ob komplexere Prozesse bearbeitet werden, wie beispielsweise Beschwerdehandling oder Auftragsabwicklung.

Bei IPA werden Prozesse, Mitarbeiter und Interaktionen gleichermaßen berücksichtigt. Die neue Lösung von Interactive Intelligence basiert auf bewährten Kommunikationstechnologien, die seit Jahren erfolgreich bei Contact Centern im Einsatz sind. Dabei handelt es sich unter anderem um VoIP, Intelligentes Queuing und Routing, Echtzeitinformationen über Anwesenheit, Workforce Management (WFM), Recording und Echtzeit-Monitoring.

Die Studie “UC meets Business – Unified Communications zur Optimierung von Geschäftsprozessen” kann kostenfrei runtergeladen werden unter http://www.berlecon.de/studien/downloads/Berlecon_UCmeetsBusiness.pdf

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Kleine und mittelgroße Unternehmen können vom Einsatz digitaler Technologien profitieren. Cloud, Big Data, Mobile Apps und Social Media sorgen für Effizienzsprünge im Vertrieb und Marketing sowie bei vielen internen Prozessen. Die CeBIT 2016 bietet zusammen mit der Mittelstandsinitiative „digitalize your business“ auf dem Campus Mittelstand Orientierung in der digitalen Welt und gibt Unternehmern konkrete Tipps, wie sie ihre Strategien und Businessmodelle in der digitalen Transformation zukunftsfähig ausrichten können.
Werbung

Top Jobs

Keine Top-Jobs gefunden
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Von online zu offline: Warum Online-Marken in den stationären Handel gehen

Euroshop 2020 – für Pure Player ein Muss

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.