Verkaufen ist Nebensache

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Verkaufen ist Nebensache

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
einkaufswagen

Eine neue Studie räumt mit einem klassischen Image auf: Auf Netzwerk-Veranstaltungen geht es nicht ums Verkaufen sondern um viel persönlicheres. Netzwerktreffen gelten im Allgemeinen als Sammelstellen wiefolgt orientierter  Geschäftsleute: Handshake, kurze Eigenpräsentation, Visitenkartentausch, Anruf innerhalb der nächsten 24 Stunden mit Verkaufsangebot.


Doch die ersten Ergebnisse der Dictyonomie-Studie zeichnen das Bild eines anderen, nachhaltiger denkenden Netzwerkers. Überwältigende 83 Prozent der Befragten würden sogar aus ihrem Netzwerk aussteigen, wenn sie sich dort von zu vielen Menschen mit klaren Verkäufer-Interesse umgeben fühlen.


Das Interesse am schnellen Profit ist für ihn eher Nebensache:  Nur 10 Prozent würden ihr Netzwerk verlassen, wenn sie keine Aufträge für sich generieren können. Die Gründe, in einem Netzwerk aktiv zu werden, sind offenbar weniger geschäftsorientiert als vermutet: Die meisten (54 Prozent) suchen lediglich den „Informationsaustausch, wollen neue Menschen kennen lernen (45 Prozent) und den eigenen Horizont erweitern (44 Prozent). Nur 28 Prozent sehen Netzwerk-Beziehungen am ehesten für „Weiterempfehlungen“ geeignet.


Doch der Gedanke an eine Verkaufsveranstaltung haftet den Netzwerktreffen fest an und ist auch laut der befragten Netzwerker Schuld am schlechten Image von Netzwerken (64 Prozent). Die Dictyonomie hat sich zur Aufgabe gemacht, gängige Aussagen zum Thema Networking zu überprüfen und diesbezüglich erstmalig valide Daten zu schaffen.


Die Ergebnisse der ersten von sechs Umfragen, die die Goldmedia Custom Research im Auftrag des Dictyonomie-Instituts der DeutschlandGroup durchführt, wurden nun veröffentlicht. Die zweite Umfrage „Fremde zu Freunden“ – Der Unterschied zwischen Kontakt und Beziehung“ ist nun online.



 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Eine neue Untersuchung des Daten- und Analyseexperten App Annie zeigt enorme Veränderungen in der Mediennutzung seit Beginn der Corona-Pandemie.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Fashion commerce

Wann jetzt handeln gefragt ist

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.