Verkaufspartner-Awards von Amazon: Kunden wählen ihre Lieblingsanbieter

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Verkaufspartner-Awards von Amazon: Kunden wählen ihre Lieblingsanbieter

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Ein großer Teil der bei Amazon verkauften Produkte stammt heute von kleinen und mittleren Unternehmen. Erstmals hat nun Amazon diese mit den „Verkaufspartner-Awards“ ausgezeichnet. Hierbei konnten Amazon-Kunden ihre Lieblingsanbieter in den Kategorien „Verkaufspartner des Jahres“, „Innovationschampion des Jahres“ und „Exportchampion des Jahres“ wählen.
Verkaufspartner-Awards

Zu den Preisträgern der Verkaufspartner-Awards gehören Snocks aus Ladenburg bei Mannheim, Halm Straws aus Berlin und InnovaMaxx aus Berlin, die jeweils ein Preispaket im Wert von bis zu 85.000 Euro erhalten. Ein großer Teil der bei Amazon verkauften Produkte stammt derzeit von kleinen und mittleren Unternehmen – weltweit sind es mehr als 50 Prozent. Dabei wächst der Umsatz von Drittanbietern schneller als Amazons eigenes Handelsgeschäft. Zum Start der Weihnachtssaison stellt Amazon deshalb KMUs in den Mittelpunkt.

Verkaufspartner-Awards: Kriterien für die Auswahl

Kleine und mittlere Unternehmen aus Deutschland und Österreich konnten sich im September in drei Kategorien als „Verkaufspartner des Jahres“, „Innovationschampion des Jahres“ oder „Exportchampion des Jahres“ bewerben. Eine Jury hatte anhand eines Katalogs qualitativer und quantitativer Kriterien elf Verkaufspartner nominiert. Basierend auf dieser Vorauswahl konnten Amazon-Kunden von Mitte Oktober bis Ende November 2019 für ihre Favoriten abstimmen. 

„Wir verleihen die Amazon Verkaufspartner-Awards in diesem Jahr zum ersten Mal und freuen uns darüber, zum Auftakt drei großartige Unternehmer auszeichnen zu dürfen. Die drei Gewinner beweisen, wie gerade kleine Unternehmen von den Möglichkeiten des Online-Handels profitieren. Sie konnten die Kunden sowohl mit ihren Produkten als auch mit ihrer persönlichen Geschichte begeistern“, erklärt Dr. Markus Schöberl, Director Seller Services Deutschland bei Amazon.  

Verkaufspartner-Awards: Umfangreiches Preispaket für Gewinner

Die Preisträger erhalten jeweils ein Preispaket im Wert von bis zu 85.000 Euro. Dieses beinhaltet ein maßgeschneidertes Account-Management von Amazon über einen Zeitraum von sechs Monaten, ein Marketingpaket inklusive „Sponsored Products“-Guthaben und exklusiver Werbeplatzierungen sowie eine Reise zum Hauptsitz von Amazon nach Seattle (USA). Dort werden die Gewinner mit ausgewählten Amazon-Teams arbeiten und hinter die Kulissen des Technologieunternehmens schauen. 

Gewinner der Kategorie „Verkaufspartner des Jahres“: Snocks

Die Cousins Johannes Kliesch und Felix Bauer sind 2016 mit Sneaker-Socken auf Amazon gestartet und haben innerhalb von drei Jahren mit Snocks eine Marke etabliert und ihren Umsatz in den Millionenbereich gesteigert. Gründer Johannes Kliesch erklärt: „Als ich zusammen mit meinem Cousin Felix als Student Snocks gegründet habe, hätte ich mir nicht erträumt, dass wir nach drei Jahren ein Unternehmen mit 15 Mitarbeitern führen, unsere Produkte europaweit und in die USA exportieren und sogar mit einem Award ausgezeichnet werden.“

Verkaufspartner-AwardsQuelle: Snocks
Snocks bietet als Verkaufspartner auf Amazon Sneaker-Socken an.

Gewinner in der Kategorie „Innovationschampion des Jahres“: Halm Straws

Die Gründer Hannah Cheney und Sebastian Müller verkaufen seit 2017 als Halm Straws nachhaltige Glas-Trinkhalme „Made in Germany“ auf Amazon. Die Idee dazu entstand bei einem Beach-Cleanup in Thailand. Seit 2018 nimmt das Start-up am Amazon-Launchpad-Programm teil und beschäftigt inzwischen 15 Mitarbeiter. Sebastian Müller freut sich über die Auszeichnung: „Zu Beginn mussten wir viel Überzeugungsarbeit leisten, denn Trinkhalme aus Glas waren noch gänzlich unbekannt. Dass wir nach drei Jahren so viele Kunden von unseren nachhaltigen Produkten überzeugen konnten, ist der Wahnsinn!“ 

Verkaufspartner-AwardsQuelle: Halm Straws
Halm Straws bietet als Verkaufspartner von Amazon nachhaltige Glas-Trinkhalme.

Gewinner in der Kategorie „Exportchampion des Jahres“: InnovaMaxx

Das Unternehmen InnovaMaxx steht seit 2012 für qualitativ hochwertige Sportprodukte und vereint mehrere eigene Marken, wie Sportstech oder Bluewheel, unter einem Dach. Durch den erfolgreichen Verkauf an Kunden in ganz Europa konnte Gründer Ali Ahmad eine Firma mit 170 Mitarbeitern aufbauen. 30 Prozent des Umsatzes wird außerhalb Deutschlands erzielt. Ali Ahmad zu seinem Werdegang: „Ich bin als Flüchtlingskind aus dem Libanon nach Deutschland gekommen und habe früh gelernt, auf eigenen Füßen zu stehen. Ich habe viel im Online-Handel experimentiert, bevor ich mit 24 Jahren InnovaMaxx gegründet habe. Jetzt für meine Arbeit und meine Erfolge ausgezeichnet zu werden, ist schon eine großartige Bestätigung.“

Verkaufspartner-AwardsQuelle: InnovaMaxx
InnovaMaxx bietet als Verkaufspartner auf Amazon innovative Sportgeräte.

Verkaufspartner-Awards: Bedeutung von KMUs auf Amazon

Allein in Europa verkaufen mehr als 130.000 KMU ihre Produkte bei Amazon. So können sie auf einen Schlag Millionen Kunden weltweit erreichen. Kleine und mittlere Unternehmen, die bei Amazon.de verkaufen, haben bis dato zusätzlich 120.000 Arbeitsplätze geschaffen. Um KMU weiter in ihrem Wachstum zu unterstützen, investiert Amazon 2019 mehr als 15 Milliarden US-Dollar in Infrastruktur, Tools, Services, Mitarbeiter und Programme.

Zu Weihnachten können sich Kunden bei Amazon Storefronts von den einzigartigen Geschenkideen lokaler KMU inspirieren lassen. Auch die Produkte der diesjährigen Award-Gewinner sind in den Amazon Stores zu finden:

  • Die Glastrinkhalme-Sets mit Gravur von Halm eignen sich als Geschenk für alle, die mehr Nachhaltigkeit in ihren Alltag integrieren möchten.
  • Die Retro-Socken von Snocks passen als Geschenkklassiker unter jeden Weihnachtsbaum.
  • Das Sport-Trampolin von InnovaMaxx eignet sich, um nach den Feiertagen die guten Vorsätze für das neue Jahre anzugehen. (sg)

Lesen Sie auch: Black Friday 2019: Warum nicht jeder Händler vom Boom profitiert

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.