Vom Main an die Isar – Alberto Oballe wechselt zu Nayoki

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Vom Main an die Isar – Alberto Oballe wechselt zu Nayoki

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Alberto Oballe wechselt vom Onlinedienstleister Jaron an die Isar zur Avarto-Tochter Nayoki Interactive Advertising, einer Agentur für Full-Service-Online-Marketing mit Standorten in München, Frankfurt a.M., Gütersloh und Kannapolis

Zuletzt als Key Account Manager für Kunden wie die Deutsche Telekom AG (Sparte: T-Home), BSW der Bonusclub und American Express erfolgreich, wird Alberto Oballe in Zukunft neben der Position des Key Account Managers, unter anderem für den Kunden FAZ, die strategische Ausweitung des Bereichs Performance Marketing begleiten.

Seine langjährige Erfahrung und sein starkes Engagement für effizientes und nachhaltiges Online Marketing machen ihn bei Kunden und Kollegen zu einem gern gesehen Gesprächspartner und Berater. Seine Erfolge bei der Leadgenerierung und Adressgenerierung für Sales-Kunden unter Berücksichtigung der breiten Online-Marketing-Klaviatur waren mit ausschlaggebend für die Geschäftsführung Alberto Oballe zu holen. Mit diesem neuen Topberater will Nayoki in der Zukunft bestehende Kunden ausbauen und neue gewinnen und sich durch ein innovatives Team einen Platz ganz vorne in der Liste der Top-Onlinemarketingagenturen sichern.

Info: http://www.nayoki.de/

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Sechs verschiedene Verbrauchertypen können aus der aktuellen Studie „Wege zum Verbraucher 2020“ von Faktenkontor aufgrund ihres Informationsverhaltens identifiziert und definiert werden. Nachdem wir in den ersten Folgen der Reihe den zielstrebigen und den aufgeschlossenen Traditionalisten sowie den systematischen Onliner vorgestellt haben, geht es in der vierten Folge um den effizienzorientierten Onliner.

Werbung

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.