Vom Main an die Isar – Alberto Oballe wechselt zu Nayoki

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Vom Main an die Isar – Alberto Oballe wechselt zu Nayoki

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Alberto Oballe wechselt vom Onlinedienstleister Jaron an die Isar zur Avarto-Tochter Nayoki Interactive Advertising, einer Agentur für Full-Service-Online-Marketing mit Standorten in München, Frankfurt a.M., Gütersloh und Kannapolis

Zuletzt als Key Account Manager für Kunden wie die Deutsche Telekom AG (Sparte: T-Home), BSW der Bonusclub und American Express erfolgreich, wird Alberto Oballe in Zukunft neben der Position des Key Account Managers, unter anderem für den Kunden FAZ, die strategische Ausweitung des Bereichs Performance Marketing begleiten.

Seine langjährige Erfahrung und sein starkes Engagement für effizientes und nachhaltiges Online Marketing machen ihn bei Kunden und Kollegen zu einem gern gesehen Gesprächspartner und Berater. Seine Erfolge bei der Leadgenerierung und Adressgenerierung für Sales-Kunden unter Berücksichtigung der breiten Online-Marketing-Klaviatur waren mit ausschlaggebend für die Geschäftsführung Alberto Oballe zu holen. Mit diesem neuen Topberater will Nayoki in der Zukunft bestehende Kunden ausbauen und neue gewinnen und sich durch ein innovatives Team einen Platz ganz vorne in der Liste der Top-Onlinemarketingagenturen sichern.

Info: http://www.nayoki.de/

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Das erste Halbjahr ist überstanden, nun gilt es, sich auf die kommenden Monate vorzubereiten. Mit dem Zugewinn digitaler Erfahrungen in der Corona-Krise können Händler nun gut vorbereitet in das kommende Weihnachtsgeschäft gehen. Die Voraussetzungen dafür liegen in der Analyse der bestehenden Daten und in einem optimal aufgestellten Datenmanagement.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Fashion commerce

Wann jetzt handeln gefragt ist

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.