Warehouse-Management-System: L’Oreal setzt auf Cloud-Lösung von Manhattan Associates

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Warehouse-Management-System: L’Oreal setzt auf Cloud-Lösung von Manhattan Associates

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Der Kosmetikhersteller L’Oréal hat sich für die Einführung des Warehouse-Management-Systems Manhattan Active entschieden. Die Implementierung der skalierbaren SaaS-basierten Lösung ist für Mitte 2021 geplant, der Einsatz in den Distributionszentren von L’Oréal wird bis Ende 2023 erwartet.
Warehouse-Management-System

Quelle: Manhattan Associates

Manhattan Active Warehouse Management ist ein Cloud-basiertes Warehouse-Management-System der Enterprise-Klasse, das in der Lage ist, jeden Aspekt der Distribution zu vereinheitlichen und hierfür keine Versions-Upgrades benötigt. Das neue Angebot in der Reihe der Cloud-basierten Manhattan Active Solutions, das vollständig aus Microservices besteht, soll die Geschwindigkeit, Anpassungsfähigkeit und Benutzerfreundlichkeit in den Distributionszentren von L’Oréal auf ein neues Niveau heben.

Warehouse-Management-System: Höhere Produktivität in den Distributionszentren

„Das globale Netzwerk der Fulfillment-Zentren von L’Oréal spielt eine wichtige Rolle, um sicherzustellen, dass die richtigen Produkte zur richtigen Zeit beim Verbraucher ankommen und die Umwelt so wenig wie möglich belastet wird. Mit Manhattan Active Warehouse Management System haben wir eine Lösung, die unsere Agilität durch die Digitalisierung, Effizienz und Produktivität unserer Distributionszentren verbessern wird“, erklärt Francisco Garcia Fornaro, Group Supply Chain Director bei L’Oréal.

„Wir freuen uns sehr, den strengen globalen Auswahlprozess bestanden zu haben und die Innovation, Skalierbarkeit und Agilität unserer Cloud-basierten Manhattan Active Warehouse Management-Lösung in das globale Supply-Chain-Netzwerk von L’Oréal einbringen zu können“, berichtet Henri Seroux, Senior Vice President, EMEA bei Manhattan Associates. „Die geplante weltweite Einführung beginnt in Europa. Nachdem das Manhattan Service Team die vollständige Implementierung durchgeführt hat, werden wir die End-to-End-Funktionalitäten demonstrieren, die wir multinationalen, branchenführenden Marken wie L’Oréal bieten können“, so Henri Seroux abschließend. (sg)

Lesen Sie auch: Logistikprozesse – mit Chatbots einfacher und schneller gestalten

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Kunden erwarten attraktive Einkaufserlebnisse – nicht nur im Onlineshop, sondern auf allen Verkaufskanälen. Eine darauf abgestimmte Zahlungsabwicklung ist dabei entscheidend. Um eine erfolgreiche Omnichannel-Strategie in der Praxis umzusetzen, müssen Onlinehändler einige Punkte beachten.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Fashion commerce

Wann jetzt handeln gefragt ist

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.