Warenwirtschaftssystem: Wie Live-Daten bei Living Stars Doppelverkäufe verhindern

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Warenwirtschaftssystem: Wie Live-Daten bei Living Stars Doppelverkäufe verhindern

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Living Stars verkauft Wohntextilien auf 670 qm Fläche und betreibt zudem einen Online-Shop. Das Lager für den stationären wie Online-Verkauf ist das Ladengeschäft. Damit die Kunden künftig immer die aktuell verfügbaren Bestände und Produktinformationen vorfinden, hat sich Living Stars für das Warenwirtschaftssystem von Roqqio entschieden.
Warenwirtschaftssystem

Quelle: Living Stars

Das Sortiment von Living Stars (Wohnen und Sparen GmbH) in Bad Hersfeld reicht von Deko-Kissen über Frottierwaren und Bettwäsche bis hin zu Matratzen – und umfasst insgesamt über 7.000 Artikel. Mit dem modernen Warenwirtschaftssystem von Roqqio werden alle Daten nahezu in Echtzeit aktualisiert. Gleichzeitig steigert eine neue Kassensoftware den Komfort für Kunden vor Ort.

Mit der bisher eingesetzten Software konnte Living Stars seine Daten, insbesondere Artikelbestände, nur über Nacht aktualisieren. Das hat in der Vergangenheit zu Doppelverkäufen geführt, weil im Geschäft abverkaufte Ware noch eine Zeit lang im Onlineshop oder auf dem Marktplatz als „verfügbar“ angezeigt wurde. Dies hat zusätzliche Aufwände zur Schadensbegrenzung nach sich gezogen und hätte auf Markplätzen auch zu schlechten Bewertungen führen können.

Warenwirtschaftssystem: Daten in Echtzeit und mehr Bedienkomfort

Living Stars wollte daher seine Bestände in kürzeren Intervallen aktualisieren, die Verfügbarkeiten seines Sortiments genauer abbilden und sich damit für den Anschluss an ausgewählte Marktplätze qualifizieren. Hierfür ist ein Technologiewechsel zu einem Warenwirtschaftssystem mit Live-Daten notwendig. Außerdem sollte die neue Warenwirtschafts- und Kassensoftware eine moderne Oberfläche und insgesamt mehr Anwendungsmöglichkeiten und Bedienkomfort bieten.

Living Stars entschied sich für einen Technologiewechsel zur modernen Warenwirtschaft- und Kassensoftware von Roqqio. Die Daten aus den Altsystemen wurden nach der Inventur im Februar in die neuen Systeme übernommen. Die neue Handelssoftware arbeitet mit Echtzeit-Daten.

WarenwirtschaftssystemQuelle: Living Stars
Das Sortiment von Living Stars (reicht von Deko-Kissen über Frottierwaren bis hin zu Bettwäsche.

Automatisierte Meldung der Warenbestände an den Webshop

Das Warenwirtschaftssystem übermittelt die Bestände der Verkaufsfiliale automatisiert über einen Webservice regelmäßig in gewünschter Taktung an den Webshop und an Marktplätze. Angepasst an die Marktplätze wird hier ein viertelstündlicher Datenabgleich gewählt. In der neuen Warenwirtschaft lassen sich deutlich mehr Artikel-Attribute als Größe und Farbe pflegen und die Schnittstelle der neuen Warenwirtschaft kann mehr Informationen an den Webshop übergeben.

Durch die häufige Datenaktualisierung der Systeme kommt es nach dem Systemwechsel kaum noch zu Doppelverkäufen über den Onlineshop. Damit fallen Aufwände für kurzfristige Zusatzbeschaffungen und schlimmstenfalls Stornierungen weg. Somit ist auch die Voraussetzung für die Anbindung an weitere anspruchsvolle Marktplätze geschaffen. Kunden im Ladengeschäft erhalten zudem aktuelle Auskünfte zu Beständen direkt an der Kasse. Auch die Kundenkarte darf nun vergessen werden, weil die Kassensoftware von Roqqio alle Kundendaten bereithält.

Living StarsQuelle: Living Stars
Der Laden von Living Stars in Bad Hersfeld hat eine Verkaufsfläche von 670 Quadratmetern.

Eine zusätzliche Kasse im Büro, wie vormals üblich, ist nicht mehr nötig, da die Warenwirtschaft Umsatz- und Kundendaten direkt in das integrierte Kundenauftragsbuch liefert. Alle Oberflächenmasken lassen sich in gewünschter Weise anpassen und erleichtern die Eingaben. „Die Live-Daten der Roqqio-Systeme machen einen Unterschied wie Tag und Nacht. Die Schnittstelle der Warenwirtschaft zum Webshop ist optimiert und auch für die Zukunft ausbaufähig“, erklärt Dana Melchers, Filialleiterin von Living Stars in Bad Hersfeld. (sg)

Lesen Sie auch: ERP-Systeme einfach mit E-Commerce-Kanälen verbinden

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Der E-Commerce-Lösungsanbieter plentymarkets präsentiert seinen Online-Händler-Kongress in diesem Jahr erstmals in völlig neuer, hybrider Form. Das Beste daran: die Teilnahme ist kostenlos und die Anmeldung noch bis zum Event-Beginn möglich.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Fashion commerce

Wann jetzt handeln gefragt ist

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.