Weihnachts-Online-Shopping: deutsche Einzelhändler mit den meisten Ausfällen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Weihnachts-Online-Shopping: deutsche Einzelhändler mit den meisten Ausfällen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
weihnachtsbaum2

Monitis, der Monitoring-Spezialist, schließt den ersten Online Monitis Retailer Excellence Review (OMREX) mit überraschenden Ergebnissen ab. OMREX wurde ins Leben gerufen, um die Web Performance einiger weltweit führender Einzelhändler während der Weihnachtsshopping-Saison unter die Lupe zu nehmen. Dazu stellte Monitis cloudbasierte Uptime- und Full Page Load-Monitore zur Verfügung. Letztere mit einem Fokus auf die potenziell hochaktiven Einkaufszeitspannen an den beiden Wochenenden vor Weihnachten sowie am 26. Dezember. Dabei wurden unter anderem folgende Ergebnisse ermittelt:

  • Drei der vier besten Online Shops in Sachen durchschnittliche Antwortzeit kommen aus dem Vereinigten Königreich
  • US-Amerikanische Einzelhändler sind Spitze beim Full Page Load: drei der vier Besten haben ihre Zentrale in den Vereinigten Staaten
  • Durchschnittliche Antwortzeit und Full Page Load: traditionelle Einzelhändler erzielen tendenziell bessere Ergebnisse als Amazon, die “Mutter aller Online Shops”
  • Brasilien ist das Land mit den längsten Wartezeiten bei der durchschnittlichen Wartezeit. Jedoch sieht es bei den Full Page Load-Werten vollkommen anders aus: Mercado Livre ist in dieser Hinsicht unter den besten vier Einzelhändlern
  • Die deutschen Einzelhändler sind diejenigen mit den meisten Ausfällen. Drei der Online Shops mit den meisten Ausfällen sind in Deutschland beheimatet
  • Amazon.com und Target.com.au sind die einzigen beiden Einzelhändler mit keinem einzigen Ausfall während der gesamten Testlaufzeit

Alle Einzelhändler erreichen zufriedenstellende Werte

„Neben allen Statistiken ist die Botschaft vor allem die: Alle haben eine ausreichende Performance erzielt”, kommentiert Mikayel Vardanyan, Director of Operations bei Monitis. „Alle Einzelhändler, die wir überprüft haben, erreichten Uptime-Werte von nahezu 100 Prozent und alle außer einem blieben unter der kritischen Schwelle von 500 MS bei der durchschnittlichen Antwortzeit.”

Da die Benutzer meist hohe Erwartungen beim Online Shopping haben, ist es für Shop-Betreiber sehr wichtig, sich auf plötzliche Spitzen in Sachen Web Traffic vorzubereiten. Denn Online Shopper neigen dazu, einfach weiter zu klicken, wenn sie eine Transaktion nicht vervollständigen können und nutzen dann einfach ein konkurrierendes Angebot – das aber bedeutet verlorenen Umsatz, was weder wünschenswert noch vorteilhaft ist. Ein Instrumentarium, um dies zu verhindern, sollte kontinuierliches Uptime Monitoring, eine Web Traffic-Analyse sowie regelmäßige Lasttests einschließen.

Uptime und Full Page Load Monitoring

Uptime Monitoring überprüft die Verfügbarkeit und Antwortzeiten von Websites, Applikationen, Cloud- und gehosteten Diensten. Im Fall von Ausfällen oder schwacher Performance können System-Administratoren sofort verständigt werden, um geeignete Gegenmaßnahmen zu ergreifen. Full Page Load Monitoring verfolgt die Ladezeiten einer Website von Anfang bis Ende. Es verdeutlicht, wie lange ein Benutzer warten muss, bis die gesamte Website auf seinen Rechner heruntergeladen wird.

Weitere Informationen unter: www.monitis.com

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Unternehmensbereiche wie Marketing und Vertrieb sind schon seit vielen Jahren einer starken Veränderung unterworfen – insbesondere durch den digitalen Wandel. Außerdem haben sich die Kundenerwartungen an die Interaktion mit Unternehmen stark verändert. Auf diese Entwicklungen hat cobra mit seiner neuen CRM-Lösung cobra CRM 2020 reagiert.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Social Commerce

Neue Trends im Onlinehandel

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.