Weltweite Top 2000 der Online-Shops: Amazon an der Spitze

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Weltweite Top 2000 der Online-Shops: Amazon an der Spitze

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
amazon_logo

Das gerade veröffentlichte Ranking „Top 2000 Global Online Shops 2012“ von yStats.com – dem Hamburger Spezialisten für sekundäre Marktforschung – liefert für die verschiedensten Regionen und Länder der Welt Rankings der wichtigsten Online-Shops. Hiermit werden erstmals Daten für alle Regionen weltweit zu einem einzigartigen Überblick vereint.


Neben den globalen Rankings bietet yStats.com auch „Top 1200 Online Shops in Europe 2012“ und „Top 350 Online Shops in Asia-Pacific 2012“ an, welche nur Informationen über die jeweiligen Regionen enthalten.


Es wurden Rankings der Online-Shops für insgesamt fast 30 Länder und Regionen der Welt und ein globales Ranking vorgenommen. Dabei zeigt sich beispielsweise, dass Amazon im Onlinehandel weltweit in der Spitzengruppe zu finden ist und auch die deutsche OTTO-Group eine immer wichtigere Rolle spielt. Eine weitere Erkenntnis ist die hohe Position von Produktherstellern wie Apple und IKEA.


Ranking der Online-Shops anhand umfassender Datenanalyse


Neben den Regionen Nordamerika, Lateinamerika, Europa, Asien-Pazifik, Naher Osten und Afrika werden zahlreiche Länder aus dem europäischen und asiatischen Raum betrachtet. Für jedes Gebiet wird dabei ein eigenes Ranking aufbereitet, das sich auf Traffic-Daten vom Mai 2012 stützt; für selektierte Rankings wurden auch Onlineumsätze als Ranking-Grundlage verwendet. Zusätzlich zu den Rankings für einzelne Länder und Regionen wurde ein globales Gesamtranking, das auf den weltweiten Besucherzahlen basiert, sowie globale Rankings nach Produktkategorien, zusammengestellt. Für alle Online-Shops finden sich Name, angebotene Haupt-Produktkategorie, Traffic-Kennzahlen, wie beispielsweise Unique Visitors, und für ausgewählte Regionen und Länder der Onlineumsatz. Die Daten stammen aus verschiedenen sekundären Quellen oder wurden. Selektierte Rankings wurden nach intensiver Recherche durch die Experten von yStats.com selbst zusammengestellt.


Eindeutige Führung von Generalisten in Nord- und Lateinamerika


Laut dem Ranking „Top 2000 Global Online Shops 2012“ von yStats.com ist in Nordamerika Amazon.com der mit Abstand umsatzstärkste Wettbewerber im Bereich des Online-Shoppings – Staples.com und Apple.com finden sich weit abgeschlagen auf den Plätzen zwei und drei. Auch in Bezug auf den Traffic konnte Amazon.com mit 120 Millionen Unique Visitors im Mai 2012 die Konkurrenz auf die hinteren Plätze verweisen. In Lateinamerika war entsprechend der aus Brasilien stammende Generalist Mercadolivre.com.br mit 16 Millionen der führende Online-Shop in Bezug auf die Zahl der Unique Visitor, gefolgt vom Online-Schuhhändler Netshoes.com.br sowie den Generalisten Americanas.com.br und Mercadolibre.com.ar.


Europäischer Onlinehandel von Amazon dominiert


In Großbritannien konnte sich Amazon.co.uk vor Argos.co.uk sowie Tesco.com platzieren. Auch in Deutschland war Amazon.de, gefolgt von OTTO.de, am erfolgreichsten. Unter den 10 führenden Wettbewerbern finden sich hier viele weitere Generalisten, wie zum Beispiel Bonprix.de und Baur.de. In Frankreich waren im Mai 2012 LaRedoute.fr, Cdiscount.com sowie Amazon.fr führend. Auf dem österreichischen Markt sind insbesondere viele deutsche Wettbewerber aktiv – führend waren in Bezug auf den Onlineumsatz Amazon.at, Universal.at und Ottoversand.at. In Russland war 2011 der Online-Supermarkt Utkonos.ru, der auch Lebensmittel anbietet, bezüglich des Onlineumsatzes vor Generalist Ozon.ru und Bürobedarfsanbieter Komus.ru führend. Währenddessen war in Polen bezüglich des Online-Umsatzes der Generalist Allegro.pl, gefolgt von den Online-Elektrohändlern Neo24.pl und Electro.pl, besonders erfolgreich. Auf dem türkischen Online-Shopping-Markt war der Generalist Sahibinden.com in Bezug auf den Traffic mit Abstand der führende Wettbewerber, vor Trendyol.com und Hepsiburada.com. In Schweden dominierten lokale Unternehmen wie der Einrichtungshändler Ikea.com, der auch in Norwegen große Erfolge erzielte, sowie der Generalist Ellos.se und der Bekleidungsshop Hm.com.


Generalisten auch in der Asien-Pazifik-Region erfolgreich


In Japan, wo Generalisten den Onlinemarkt stark prägen, muss Amazon.co.jp sich Rakuten.co.jp geschlagen geben: seine Besucherzahlen lagen im Mai 2012 knapp unter denen der Shopping-Mall von Rakuten. Auch in China wurde der Markt von Generalisten bestimmt. So erzielte Tmall.com 2011 in Bezug auf das Umsatzvolumen vor 360buy.com und Amazon.cn den ersten Platz. In Südkorea dominierten insbesondere lokale Wettbewerber den Markt. Bezüglich der Unique Visitor Zahl war Generalist Gmarket.co.kr mit 13 Millionen im Mai 2012 vor 11st.co.kr und Shopping.Naver.com (beide ebenfalls Generalisten) führend. In Indien hatten die Generalisten Jabong.com, Flipkart.com und Homeshop18.com die Nase vorn und in Australien führte Generalist Oo.com.au im Mai 2012 bezüglich der Unique Visitor Zahlen vor dem Generalisten Myer.com.au und dem Bekleidungs- und Accessoires-Shop Asos.com.


Elektronikhändler im Nahen Osten und in Afrika gleichermaßen beliebt


Der Generalist Souq.com war im Mai 2012 der in Bezug auf den Traffic mit Abstand erfolgreichste Online-Shop im Nahen Osten, während Online-Medienhändler Neelwafurat.com und Elektronikhändler Extrastores.com den zweiten und dritten Platz erzielten. In Afrika (ohne Südafrika) befanden sich im Mai 2012 der Generalist Nefsak.com, der Elektronik-Onlinehändler Buyright.biz und der Health- und Beauty-Shop Agzakhana.com auf den Führungsplätzen. In Südafrika waren im Mai 2012 Generalist Kalahari.com, Bekleidungs-Online-Shop Zando.co.za und Haushaltswaren-Anbieter Homechoice.co.za führend.


Insgesamt ist der Onlinehandel weltweit also sehr heterogen, es lassen sich jedoch einige wichtige Gemeinsamkeiten ableiten. So können insbesondere Amazon und die OTTO-Group weltweite Erfolge vermelden und auch andere Generalisten können sich zumindest in regionalen Märkten behaupten.


 


 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Wir reagieren auf die Auswirkungen der Coronavirus-Krise: Auch wenn derzeit Messen, Konferenzen und Fachveranstaltungen nicht stattfinden können und viele von Ihnen im Homeoffice arbeiten, haben wir eine gute Nachricht für Sie.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Fashion commerce

Wann jetzt handeln gefragt ist

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.