30.11.1999 – Kategorie: IT, eCommerce

Wirecard und e-velopment erweitern Kooperation

Das Hamburger Softwarehaus e-velopment und Wirecard haben ihre Zusammenarbeit ausgeweitet. Grund hierfür war die Entscheidung der EMP Merchandising HGmbH auf die zertifizierte Zahlungsplattform der Wirecard zu wechseln. e-velopment zählt als IT-Dienstleister für Versandhandel und eCommerce zahlreiche renommierte Unternehmen zu seinen Kunden. Ergänzend zu den umfassenden, bereits für die Schneider-Gruppe integrierten Risikomanagementlösungen von Wirecard, wurden im Zuge des EMP-Kundenprojektes weitere Zahlungsschnittstellen integriert.

Die EMP-Gruppe gehört mit ihren nationalen und internationalen Tochtergesellschaften als Spezialversender für Rockmusik, Accessoires und Merchandising zu den Top 100 der deutschen Versandhandelsunternehmen. EMP hat nun seine Online-Shops auf die PCI DSS-konforme Wirecard-Zahlungsplattform und auf die Kreditkartenakzeptanz der Wirecard Bank umgestellt. Ausschlaggebend für die Entscheidung von EMP waren die technische Skalierbarkeit der Lösung und der Service-orientierte Ansatz von Wirecard.

Der Payment Card Industry Data Security Standard (PCI DSS) wurde 2005 von VISA und MasterCard initiiert, um dem Diebstahl und Missbrauch von Kreditkartendaten vorzubeugen. Die Einhaltung des Standards wird von Unternehmen verlangt, die Kreditkartendaten speichern, verarbeiten oder übertragen. Für Internet-Anbieter und -Händler, die Kartenzahlungen anbieten, aber keine Kreditkartendaten speichern bzw. verarbeiten möchten, hält die Wirecard-Gruppe Alternativen in Form standardisierter Lösungen bereit. Im Gegensatz zu der Backend-Lösung, die eine PCI-Zertifizierung des Händlers erfordert, werden bei der Frontend-Zahlungslösung (Wirecard Payment Page) die Kartendaten direkt über die PCI DSS-zertifizierten Server des Technologiekonzerns Wirecard verarbeitet.


Teilen Sie die Meldung „Wirecard und e-velopment erweitern Kooperation“ mit Ihren Kontakten:

Zugehörige Themen:

E-Payment, Rechenzentrum

Scroll to Top