Zooplus AG: Hellman & Friedman startet Übernahmeangebot

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Zooplus AG: Hellman & Friedman startet Übernahmeangebot

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Die Holdinggesellschaft Zorro Bidco S.à r.l., die durch von Hellman & Friedman beratene Fonds kontrolliert wird, hat jetzt ein Übernahmeangebot für ausstehende Aktien der zooplus AG veröffentlicht. Dies ermöglicht zooplus weitere Investitionen in einem von intensivem Wettbewerb geprägten Marktumfeld.
Zooplus AG
  • Die Angebotsunterlage von Hellman & Friedman wurde heute nach Gestattung der BaFin veröffentlicht, die Annahmefrist läuft bis zum 12. Oktober 2021.
  • Der Angebotspreis liegt bei 460 Euro je Aktie, was einer Prämie von 65 Prozent auf den letzten Schlusskurs vor der Angebotsankündigung entspricht.

Nach ausführlichen Gesprächen mit den Stakeholdern der Gesellschaft und um die anhaltenden Spekulationen überAngebote Dritter zu beenden, hat Hellman & Friedman LLC als Bieterin am 12. September entschieden, die Gegenleistung in bar von 390 Euro je Aktie um 70 Euro auf 460 Euro je Aktie zu erhöhen. Ab heute können Aktionäre der zooplus AG das Angebot von H&F annehmen und ihre Aktien zu einem Preis von 460 Euro je Aktie andienen.

Der deutlich verbesserte Angebotspreis bietet eine Prämie von 65 Prozent auf den Schlusskurs vom 12. August 2021 und von 77 Prozent auf den volumengewichteten Durchschnittskurs der letzten drei Monate vor der Bekanntmachung am 13. August 2021. Die Prämie liegt bei 58 Prozent auf den Schlusskurs vom 11. August 2021, das heißt den höchsten Schlusskurs, der vor der Bekanntmachung am 13. August 2021 und vor den jüngsten Angebotsspekulationen jemals erreicht wurde.

Zooplus AG: Übernahmeangebot steht unter Mindestannahmeschwelle

Die Annahmefrist wird voraussichtlich am 12. Oktober 2021 enden. Das öffentliche Übernahmeangebot steht unter dem Vorbehalt des Erreichens einer Mindestannahmeschwelle von 50 Prozent plus einer zooplus-Aktie am Ende der Annahmefrist sowie der Erteilung fusionskontrollrechtlicher und außenwirtschaftsrechtlicher Freigaben sowie weiterer üblicher Bedingungen. Vorbehaltlich der Erfüllung der Angebotsbedingungen soll die Transaktion spätestens im November 2021 abgeschlossen sein.

Wie bereits angekündigt, hat Hellman & Friedman bereits Andienungsverpflichtungen für rund 17 Prozent der Aktien der zooplus AG unter anderem der Vorstandsmitglieder sowie der Maxburg Beteiligungen GmbH und Luxempart erhalten. Mit der strategischen Partnerschaft wollen Hellman & Friedman und die zooplus AG die Position des Unternehmens als führende Online-Plattform für Heimtierbedarf in Europa sichern und nachhaltiges, langfristiges Wachstum erzielen.

Wettbewerbsintensives Marktumfeld für Heimtierbedarf

Die Transaktion wird zooplus in die Lage versetzen, in den kommenden Jahren erhebliche Investitionen zu tätigen, um sich an eine zunehmend wettbewerbsintensive Marktlandschaft anzupassen. zooplus wird von der Branchenexpertise und praktischer Unterstützung von H&F sowie einer stabilen Eigentümerstruktur profitieren, um die langfristige Position der zooplus AG im sich schnell entwickelnden europäischen Markt für Heimtierbedarf zu stärken.

Hellman & Friedman ist ein Private-Equity-Unternehmen mit einem Investitionsansatz, der sich auf groß angelegte Kapitalbeteiligungen an hochwertigen Wachstumsunternehmen konzentriert. H&F strebt Partnerschaften mit erstklassigen Managementteams an, bei denen seine Branchenexpertise, langfristige Ausrichtung und ein partnerschaftlicher Ansatz den Unternehmen zu Erfolg verhelfen. Das Unternehmen investiert derzeit seinen zehnten Fonds mit einem zugesagten Kapital von über 24 Milliarden US-Dollar und verfügt über 80 Milliarden US-Dollar an verwaltetem Vermögen und zugesagtem Kapital.

Lesen Sie auch: Ankorstore: Neue Finanzierungsrunde für kuratierten Marktplatz

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Während Live-Shopping in China längst zum Standard geworden ist, haben Fashion- und Beauty-Marken das Format erst während des Lockdowns für sich entdeckt. Um herauszufinden, wie es genutzt und bewertet wird und daraus Handlungsempfehlungen für Marken und Händler abzuleiten, hat Arvato Supply Chain Solutions jetzt den neuen E-Commerce-Trend genauer untersucht.
Erfolgreiche Unternehmensstrategien definieren sich immer auch über den Return on Investment (ROI). Dieser Grundsatz lässt sich auf fast jeden Unternehmensbereich projizieren, also auch auf die Aktivitäten zur Unterstützung einer Marketingstrategie. Wie sich die Investitionen in vier Schritten wieder einspielen lassen, erklärt Daniel Rexhausen von Dimarcon.

Top Jobs

Marketing Manager / Multichannel (w/m/d)
AVM Computersysteme Vertriebs GmbH, Berlin
› weitere Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: merry christmas

Jahresendgeschäft – jetzt vorbereiten

Mehr erfahren