Zusammenarbeit von Netbiscuits und Google bei GoMo-Inititative

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Zusammenarbeit von Netbiscuits und Google bei GoMo-Inititative

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
google_logo

Netbiscuits, Plattform für Entwicklung, Betrieb und Vermarktung mobiler Websites und Apps, gibt hiermit seine Zusammenarbeit mit Google Rahmen von Googles “GoMo”-Initiative bekannt. GoMo soll Unternehmen beim Aufbau ihrer mobilen Präsenz unterstützen.


Unternehmen, die mit GoMo einen mobilen Internetauftritt entwickeln wollen, können dabei die professionellen Tools und Services von Netbiscuits nutzen, darunter den Netbiscuits SiteBuilder mit seinen Drag-and-Drop-Funktionen für eine schnelle Einrichtung der Seite und automatisches Hosting.


“Egal ob Sie der Vorstand eines börsennotierten Unternehmens oder der Inhaber des Ladens um die Ecke sind, heute sollte jeder eine Website haben, die auch für den Zugriff von mobilen Endgeräten optimiert ist”, so Michael Neidhöfer, CEO von Netbiscuits. “Ihre Kunden nutzen das Handy zum Einkaufen, zum Suchen des nächstgelegenen Geschäfts und um Freunden Empfehlungen auszusprechen. GoMo bringt unsere führende Mobile Web-Entwicklungsplattform zu Millionen von Geschäftsinhabern, die ‚mobil’ werden wollen, um für ihre Kunden überall und über jedes Gerät erreichbar zu sein.”


Die Teilnehmer von Googles GoMo-Programm erhalten exklusiv für zwei Monate einen kostenlosen Zugang zu Netbiscuits. Zur Registrierung: http://www.netbiscuits.com/google-going-mobile-program mit dem Promo-Code GOMOWITHNB



 


 


 


Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Das Weihnachtsgeschäft mit Black Friday und Cyber Monday lässt die Kassen der Onlinehändler klingeln. Für die Cyberkriminalität die Gelegenheit, um Betrugskampagnen zu starten, Kunden- und Kreditkarten abzugreifen und Shopping-Plattformen zu infiltrieren. Gastautor Stefan Bange von Digital Shadows deckt die drei größten Bedrohungen in der Vorweihnachtszeit auf.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Das sind die Trends im e-commerce

Trends 2021

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.